Mit den Originalserien sammelt Netflix gute Erfahrung und zufriedene Kunden. Der Streaming-Dienst bietet jedes Jahr eigene Serien mit selbstproduzierten Inhalten an, zu denen auch die Dramaserie „Bloodline“ gehört.  Ab Ende Mai bekommen die Zuschauer die zweite Staffel der Serie zu Gesicht und das noch schärfer als zuvor – in Ultra HD. Ab dem 27. Mai startet die Staffel mit vorerst zehn neuen Folgen. Die Netflix-Serie „Bloodline“ wurde von Kritikern gelobt, da sie eine dichte Atmosphäre aufweist.

Lohnt es sich „Bloodline“ in Ultra HD zu schauen?

Bei der Dramaserie geht es in der neuen Staffel um die Familie Rayburn. Sie führt seit 45 Jahren in aller Friedlichkeit ein eigenes Hotel. Als ihr Sohn Danny (Ben Mendelsohn) zurückkehrt, bricht die perfekte Idylle jedoch zusammen, alte Verwerfungen brechen auf und Wunden werden aufgekratzt. Durch den Tod des Sohnes entstehen Schwierigkeiten. Die Familie versucht den Tod zu vertuschen, was jedoch durch Fremde aus der Vergangenheit ihres Sohnes und durch die Polizei erschwert wird. Die Beziehungen zwischen den Familienmitgliedern Robert (Sam Shepard), Sally (Sissy Spacek) und den frei Kindern John (Kyle Chandler), Kevin (Norbert Leo Butz) und Meg (Linda Cardenelli) werden immer angespannter und Misstrauen macht sich breit. Alles in allem klingt es nach einer vielversprechenden und spannenden Staffel. Sie in 4K-Auflösung zu sehen, wird das Serienerlebnis zusätzlich verstärken.

[digitalfernsehen]