LG hat sich, was UltraWide Monitore angeht, einen hervorragenden Ruf „erarbeitet“. Geräte mit einem Seitenverhältnis von 21:9 oder höher lassen längst nicht nur Gamer-Herzen höher schlagen. Auch Grafiker, Fotografen oder Architektur greifen gern zu.

„Der nagelneue 49 Zoll UltraWide Monitor 49WL95 macht produktives Arbeiten zum Genuss. Der UltraGear Gaming-Monitor 38GL950G versetzt Gamer noch stärker ins Spielgeschehen“, säuselt es verlockend aus der Marketing-Abteilung. Über Preise  schweigt man sich hingegen noch aus.

Zwei 27-Zöller in einem

Durch die Nutzung der IPS-Technologie von LG deckt das neue Modell 99 Prozent des sRGB-Farbraums ab. Die Wiedergabe von Videos und Computerspielen in kontrastreichem HDR ist durch den unterstützten HDR10-Standard ebenfalls kein Problem.

Der 49-Zöller mit Curved-Display biete ausreichend Platz für unterschiedlichste Anwendungen und liefere mit 5120 x 1440 Bildpunkten (das entspricht zwei 27-Zoll-QHD-Displays) sowie 108 PPI eine glasklare Darstellung. „Ideal zum Bearbeiten von Textdokumenten, Bildern und Videos“, verraten die Koreaner.

Bild an Bild

Ein „Picture by Picture“-Modus ermöglicht die bequeme Darstellung von Inhalten aus verschiedenen Quellen direkt nebeneinander. Über die Dual Controller Software lassen sich mehrere Geräte mit nur einer angeschlossenen Tastatur-Maus-Kombination bedienen.

Komfortabel auch die USB-C-Ports für Datentransfer oder das Laden von Laptops und Mobilgeräten. LG: „Der 49WL95 mit edlem, minimalistischen Gehäuse auf schlankem Metall-Standfuß ist ein echter Hingucker“.

Neue virtuelle Welten

Der neueste Nano IPS UltraGear Monitor 38GL950G feiert seine Weltpremiere im Rahmen der CES vom 8. bis 11. Januar in Las Vegas. Er unterstützt NVIDIA GSYNC und setzt lästigem Tearing mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz ein Ende.

Der neue LG Gaming-Monitor

Auf 3840 x 1600 Bildpunkten des Displays entfalten sich Spielewelten in farbstarken Bildern bei Ausnutzung von 98 Prozent des DCI-P3-Farbraums. Das nahezu randlose Curved Display lässt Gamer völlig in virtuelle Welten abtauchen und wird durch das Sphere Lighting unterstützt. Nie gehört? Ambilight von Philips kennen Sie aber. Ist im Prinzip das Gleiche.