Sankt Georgen ist ein wunderschönes Städtchen im Schwarzwald. Bereits seit den 1960er Jahren werden dort Plattenspieler der Marke Dual gefertigt. „100 Prozent Schwarzwald, 100 Prozent Handarbeit, 100 Prozent Qualität“ lautet das Firmenmotto.

Anfang der 1990er übernahm die Alfred Fehrenbacher GmbH die Produktion des gesamten Dual Plattenspieler-Sortiments, welches bis heute fortgeführt und kontinuierlich weiterentwickelt wird.

Zwei neue Modelle

Sämtliche technische Unterlagen und viele Werkzeuge der „Urväter“ sind bis heute im Einsatz. Und jetzt gibt es neue Scheibendreher: Die Modelle CS 458 (549 Euro) und CS 465 (ab 799 Euro – je nach Farbausführung) fallen nicht nur Insidern wegen zahlreicher Detailoptimierungen, neuen Materialien und klaren Innovationen im Bereich der Tonarmkonstruktion angenehm auf.

Dem CS 458 wurde eine neue Vollholzzarge spendiert. Wie wir alle wissen: Gegenüber einer Klappzarge ergibt sich ein deutlich besseres akustisches Verhalten. Hinzu kommt eine edle Holzoptik. Das Tonarmlager ist nach Angaben des Herstellers deutlich präziser und aufwendiger als bei den Vorgängern, was eine nahezu reibungslose Tonarmlagerung garantiert.

Tonarm-Innenverkabelung

Stolz ist man im Hause Dual auf die neue Easymotion-Wire-Tonarm-Innenverkabelung. Hieraus resultiere ein spürbarer Klangzugewinn, der durch nahezu widerstandslosen Nachlauf entstehe. In puncto Gleichlauf komme eine neue elektronische Drehzahl-Regelung mit Überwachung zum Einsatz.

Der Ortofon-Tonabnehmer 2M RED gehört zum Dual CS 465. Rechts das optimierte Tonarm-Lager der neuen Serie.

Die auffälligste Neuerung am CS 465 stellt der Einbau des Ortofon-Tonabnehmers 2M RED dar. Auch hier arbeitet das neue Performance Lager mit High Precission Surface nahezu verlustfrei. Der Gewichts-balancierte Tonarm mit einer Eigenresonanz von idealen 10 Hertz ist ebenfalls mit der neuen Verkabelung ausgerüstet.