Die Ankündigung, dass demnächst – am 1. Juni – Sonys neue 8K HDR Full Array LED-Fernseher in den Handel kommen, klingt recht nüchtern. Spektakuläre, marktschreierische Superlative fehlen gänzlich.

In der Hauptsache ist in Erfahrung zu bringen, dass die ZH8-Serie aus zwei Modellen besteht, die sich lediglich in den Diagonalen des Bildschirms unterscheiden: 75 Zoll und 85 Zoll. Klingt teuer und ist auch nicht billig. 6999 Euro für den 75er und 9999 Euro für den 85er sind kein Pappenstiel. Soll man das Sparschwein schlachten?

„Einzigartige 8K-Datenbank“

Der Premium-Prozessor X1 Ultimate von Sony generiert laut Hersteller „klare und präzise Bilder“. Wegen des 8K X-Reality PRO-Verfahrens sollen „mithilfe einer einzigartigen 8K-Datenbank“ 4K- und sogar 2K-Bilder auf „nahezu 8K“ hochskaliert werden.

Der Sony ZH8 arbeitet mit der Full-Array Local Dimming Technologie. „Perfekt ausgewogene Lichtleistung“ heißt das in der Übersetzung. Full Array LED erzeuge realistischere Kontraste mit unabhängig voneinander beleuchteten LED-Zonen. 8K X-tended Dynamic Range PRO passe die Helligkeit optimal an.

Schwingende Hochtonlautsprecher

Damit der Ton stimmt, kommt Acoustic Multi-Audio von Sony zum Einsatz. Schwingende Hochtonlautsprecher erwecken den Eindruck, dass der Klang der Action auf dem Bildschirm folgt. Unabhängige Verstärker werden getrennt gesteuert, was eine präzise Klangpositionierung in Hochtonbereichen mit verbessertem Schalldruckpegel bewirken soll.

Natürlich sind die 8K-Fernseher für kommende Spielkonsolen gerüstet. Sie unterstützen 8K 60 fps und 4K mit der hohen Bildrate von 120 fps und erreichen deshalb eine schnelle Reaktionszeit über die HDMI-Eingänge.

Netflix Calibrated und IMAX

Der Netflix Calibrated Mode ist serienmäßig. Zudem ein IMAX Enhancer, der (seltene) IMAX Enhanced Inhalte erst so richtig zur Geltung bringt. Sonys neue TVs punkten des Weiteren mit Ambient Optimization. Sony: „Ambient Optimization stimmt die Bildhelligkeit automatisch auf die Lichtverhältnisse ab.

In hellen Räumen wird die Helligkeit erhöht und in dunklen verringert, um perfekte Sicht zu gewährleisten. Darüber hinaus erkennt Ambient Optimization auch Gegenstände im Raum, die Schall absorbieren oder reflektieren – beispielsweise Gardinen oder Möbel – und passt den Klang entsprechend an“.

Google, Apple & Co.

Sonys ZH8-Serie bietet Android TV mit Google Assistant, Google Play Store und Chromecast built-in. Menüs und Sprachsteuerungsfunktionen wurden optimiert. Mit dem Google Assistant lassen sich Videos von YouTube auf den Fernseher übertragen und steuern.

Wird der Fernseher mit Geräten verbunden, die mit Amazon Alexa kompatibel sind, reichen Sprachbefehle für den Kanalwechsel oder die Regelung der Lautstärke. Wer Apple AirPlay 2 verwendet, kann Filme, Musik, Spiele und Fotos direkt von seinem iPhone, iPad oder Mac auf das Fernsehgerät streamen.