Panasonic verstärkt OLED-Entwicklerteam

Bereits mitte März haben wir über Gerüchte berichtet, wonach der japanische Hersteller Panasonic plant, die Entwicklung von Plasma-TV’s aufzugeben und stattdessen auf die vielversprechenden Ultra HD und OLED-Technologien zu setzen.

Diese Gerüchte haben sich nun bewahrheitet. Wie Panasonic offiziell bekannt gegeben hat, wird man sich aus der Entwicklung von Plasma-Fernsehern zurück ziehen. Die Produktion der aktuellen Plasma-Modelle wird aber natürlich weiterlaufen.

Außerdem wechselt ein Teil der Ingenieure aus dem Bereich der Plasma- zur OLED-Entwicklung. Wir können uns also auf schnellere Entwicklungs-Fortschritte der OLED-TV-Sparte aus dem Hause Panasonic freuen. Letzten Informationen zufolge plant Panasonic erst im Jahr 2015 mit eigenen Produkten in den OLED-Markt einzusteigen. Ob sich dies durch die neuen Entwicklungen nun verändert ist noch nicht bekannt.

OLED-Joint-Venture arbeitet an ink-jet-Verfahren

Deutlich früher dürfen dagegen Ergebnisse aus dem OLED-Joint-Venture zwischen Sony und Panasonic erwartet werden. Hier konzentriert man sich vorrangig auf die Weiterentwicklung der OLED-Drucktechnik um die profitable und vor allem für die Verbraucher erschwingliche Massenproduktion von OLED-Fernsehern zu ermöglichen.

[via]