Philips TVs spielten beim Einsatz von OLED-Displays in TVs mit der 9000er Serie eine führende Rolle und wiederholen dies bei der Vorstellung der Quantum Dot-Technologie in der 8000er Serie.
Das neue Modell 8602 wird in den Größen 55 und 65 Zoll verfügbar sein.

Aus der Verbindung eines Quantum Dot-Displays mit der neuen P5 Perfect Picture Engine und mit drei-seitigem Ambilight entsteht nach Hersteller-Angaben „eine Bildqualität und ein Erlebnis, das es in der Serie 8000 bisher noch nicht gab“.

Die schwebende Soundbar

Außerdem punkten diese Philips TVs mit ihrem europäischem Design sowie mit einem großzügigen Einsatz von „echten“ Materialen, wozu auch der superschlanke Aluminiumrahmen gehört. Auffällig bei den neuen 8602 ist die optisch schwebende Soundbar, die mit hochwertigem Lautsprecherstoff des Herstellers Kvadrat bespannt ist. Sie gehört zum Visible Sound-Konzept bei Philips TVs.

Der 55PUS8602 und der 65PUS8602 werden voraussichtlich ab Oktober bzw. November zu Preisen von 1999 Euro bzw. 3199 Euro (UVP) verfügbar sein. Durch den Einsatz der Quantum Dot-Technologie hat Philips die Lichtleistung des 8602 auf 1100 Nits gesteigert und auch das Color Gamut auf 98 Prozent DCI-P3 erweitert.

Perfekte Nachfolgerin

Allerdings erfordere ein hervorragendes TV-Bild mehr als nur helle Bilder und gute Farben – bekräftigt der Hersteller. Und bringt die neue Philips P5 Perfect Picture Processing Engine ins Spiel. Sie liefert eine Leistungssteigerung von rund 50 Prozent gegenüber ihrer Vorgängerin, der Perfect Pixel Ultra HD Engine.

P5 bearbeitet fünf verschiedene Bereiche der Bildqualität gleichzeitig und verfügt über die notwendige Rechenkapazität, um diese Datenmengen insbesondere von 4K-/UHD-Inhalten zu bewältigen. Das System analysiert, separiert und bearbeitet die Bilddaten gemäß der Qualität der Bildquelle, Schärfe, Farbe, Kontrast und Bewegung.

Ein Mittel gegen Rauschen und Artefakte

Ein großer Teil der Inhalte, die ein Fernseher „verdauen“ muss, enthält im Signal störende Elemente wie Rauschen oder Artefakte. Mittels der Optimierung der Bildquelle werden diese Fehler korrigiert. Das Rauschen wird ohne störende Verwischungen und Unschärfen beseitigt und auch die Streifenbildung (Banding) wird eliminiert, indem das 8-Bit-Video-Niveau auf nahezu 14-Bit-Präzision angehoben wird.

Viele Bildquellen haben eine Auflösung, die nur einen Bruchteil der 4K-Qualität heutiger Bildschirme nutzen. Das Perfect Sharpness Ultra Resolution Upscaling und der Detail Enhancer der P5 Engine verwandeln Content zu einem schärferen Ultra HD-Bild mit sichtbar mehr Tiefe und Räumlichkeit.

Helleres Weiß, tieferes Schwarz

Um den herausragenden Kontrast des Panels weiter zu verbessern, arbeitet das Perfect Contrast-System mit zahlreichen verschiedenen Zonen innerhalb des Bildes, um in Kooperation mit dem Micro Dimming Pro den Kontrastumfang mit hellerem Weiß und tieferem Schwarz zu vergrößern.

Auch die Farbwiedergabe wird dank des P5 Perfect Color-Systems mit seinem 17-Bit Color Booster und der intelligenten Farbverarbeitung angeblich erheblich verbessert. Als fünftes Element wird die Bewegungsdarstellung für höchste Schärfe optimiert. Die Rechenleistung von vier Milliarden Pixel der Perfect Natural Motion-Technologie machts möglich.

Neues Niveau der Immersion

Die Kombination von Ambilight mit der Quantum Dot Technologie bringt ein neues Niveau der Immersion in die 8000er Serie. Möglich machen das der ultraschlanke Rahmen, der eine fast nahtlose Verbindung des Bildschirms mit dem Lichtschein des Ambilights herstellt, und die zusätzliche Leuchtkraft der Farben, die das Ambilight Spectra XL präzise wiedergibt.

Der 8602 basiert auf dem Android TV-System und ist von Google zertifiziert. Über den Fernseher ist der Zugriff auf alle TV-orientierten Apps, Services und Inhalte des Google Play Stores möglich. Darüber hinaus steht auch das bekannte Philips Smart TV-Angebot in der Philips App Gallery zur Verfügung. Mit dem Quad Core Processing, einer fortschrittlichen Fernbedienung mit QWERTY-Tastatur und Spracherkennung ist die Bedienung komfortabel und mühelos.

Sofortbonus bis zum 30. Oktober 2017

Die Tage werden kürzer und  die Fernsehabende länger. Vielleicht steht deshalb auch der Kauf eines neuen Fernsehers an? Für zahlreiche Philips Ambilight TVs  gibt es einen Sofortbonus. Je nach Modell werden noch bis zum 30. Oktober 2017 bis zu 500 Euro direkt an der Kasse vom Kaufpreis abgezogen.

Vom Ambilight-Sofortbonus „betroffen“ sind die Modelle 55PUS6412/12, 65PUS6412/12, 55PUS6482/12, 55PUS6501/12, 55PUS6551/12, 55PUS6561/12, 55PUS6581/12, 75PUS7101/12, 55PUS7272/12, 55PUS7502/12, 65PUS7502/12, 65PUS7601/12, 65PUS8102/12, 55POS9002/12, 55POS901F/12.