Das Radio ist das meistgenutzte Medium – noch vor dem Fernsehen und Internet. Mehr als 28 Millionen Bundesbürger schalten jeden Tag ein. Medienforscher sind sich sicher, dass Rundfunkgeräte nicht zuletzt wegen des vielfältigen Programmangebots auch in den nächsten Jahren Favoriten bleiben.Nicht verwunderlich, dass der japanische Elektronikspezialist JVC/KENWOOD zwei brandneue Empfänger auf den Markt bringt.

Natürlich mit kombiniertem DAB+/UKW-Tuner. Das beinahe winzige hochformatige Kompaktradio Kenwood CR-M10 DAB und das Küchenradio Kenwood CR-ST50DAB verstehen sich also sowohl auf den Empfang digitaler DAB+ Radioprogramme als auch auf die Wiedergabe von UKW-Sendern.

Streamen ist möglich

Zudem ermöglicht ihr integrierter Bluetooth-Empfänger das Streamen von auf Smart-phones, Tablets oder Notebooks gespeicherten Musikdaten.Schon das besonders kompakte CR-M10DAB – es ist nur neun Zentimeter breit und mit 17 Zentimetern gerade mal so hoch wie ein Taschenbuch oder eine DVD-Hülle – „musiziert“ in beachtlicher Qualität.

Ein 50 Millimeter-Breitbandlautsprecher wird von einem 3 Watt-Verstärker angetrieben. Noch etwas kraftvoller und mit zwei Schallwandlern für Stereo-Klang geht das Digitalradio CR-ST50DAB zu Werk. Ansonsten warten beide Geräte mit einer identischen Ausstattung auf. So verfügen die Empfänger über 20 Speicherplätze für DAB+ oder UKW-Sender, von denen sich vier mit nur einem Tastendruck direkt wiedergeben lassen.

Wecken oder schlummern lassen

Das beleuchtete hochauflösende Display zeigt den Sendernamen sowie die Uhrzeit an. Auf Wunsch schaltet sich das Radio dank der integrierten Schlummerautomatik nach dem Einschlafen ab oder startet zur programmierten Weckzeit die Wiedergabe. Alternativ zum Radioempfang sind die beiden Geräte für den Anschluss eines MP3-Players oder anderer Geräte mit einem analogen 3,5 mm-Klinkenausgang gewappnet. Ein Kopfhöreranschluss ist ebenfalls an Bord.

Die Kenwood Radios, die auch mit vier Mignonzellen betrieben werden können, sind in weiß, schwarz und anthrazit erhältlich. Das „große“ Stereo-Modell kostet 99 Euro, der Mono-Winzling 69 Euro.

Die wichtigsten Details:

• DAB+ und UKW-Empfängern mit 20 Stationsspeichern und 4 Direktzugriffstasten

• Bluetooth Audio-Streaming (A2DP)

• Verstärker mit 3 Watt Ausgangsleistung, 5 cm Breitbandlautsprecher

• integrierte Uhr mit Einschlaf-Timer und Weckfunktion

• AUX-Eingang und Kopfhöreranschluss

• Batterie-und Netzbetrieb