In der derzeit aktuellen Beta 2 zum iOS-Update auf die Version 8.1 hat ein Entwickler Grafiken in dreifacher Auflösung gefunden, die an sich speziell für das iPad angefertigt worden scheinen. Die erwähnten Dateien finden sich in der Uhr-App wieder und sollen neben dem Ziffernblatt auch den Zeiger in besonders hoher Auflösung darstellen. Erhält das iPad Air 2 also eine 4K-Auflösung?

Apples Retina-Auflösung ist immer etwas „anders“

Normalerweise hat es Apple nicht so ganz mit den herkömmlichen Auflösungen, denn sowohl beim iPad als auch beim iPhone sind die Displays immer mit eigenen Auflösungs-Standards versehen. Die aktuellen iPads besitzen dank ihres Retina-Displays eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel, was eine Pixeldichte von 264 ppi (iPad Air) bzw. 326 ppi (iPad mini) entspricht.

Denkbar wäre nun eine Auflösung von 3.096 x 2.304 Pixel, was eine Pixeldichte von 398 ppi ergibt und dem iPhone 6 Plus mit 401 ppi nahekommt.

[mactechnews]