Während der SID 2014 wurden einige neue Produkte gezeigt, unter anderem war auch der Hersteller von Panels, BOE, mit einem eigenen 4K-Fernseher am Start. Bei diesem handelt es sich aber nicht um einen normalen Ultra-HD-Fernseher, sondern um einen OLED-Fernseher mit einer Auflösung von 3840×2160 Pixeln sowie einer WRGB-Eigenschaft. Bei dem gezeigten Modell handelt es sich um einen Prototypen, ob dieser auf den Markt kommen wird, bleibt offen.

Technische Eigenschaften auf hohem Niveau

Zumal BOE eigentlich Panels produziert und nicht durch eigene Fernseher in Erscheinung tritt, was sich mit dem 55 Zoll großen OLED-4K-WRGB-Fernseher aber ändern könnte. Dieser bietet im Übrigen einen Farbbereich von über 85 Prozent, eine Reaktionszeit von 0,2 Millisekunden, eine Helligkeit von 120 bis 400 Nits sowie eine Dicke von 5 Millimetern. Diese Dicke gilt nicht für das Panel an sich, sondern für den kompletten OLED-Fernseher.

Angeblich stammt das von BOE verwendete 4K-Panel von LG Display, also einem direkten Konkurrenten von BOE. Aus diesem Grund wird es auch als eher unwahrscheinlich angesehen, dass der 55 Zoll große OLED-Fernseher mit UHD-Auflösung in den Verkauf gelangen wird. Dementsprechend gibt es im Moment auch keine Details, die sich auf Preis oder Release des Fernsehers beziehen.

[via oled-info.com]