Das Spiel „Ryse“ von Entwickler Crytek befindet sich bereits seit einer ganzen Weile als PC-Version mit 4K-Auflösung in Arbeit. Nun sind die ersten Screenshots des Third-Person-Spiels aufgetaucht, die zeigen, wie schön eine UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel bei einem Videospiel aussehen kann. Die Bilder sind einer spielbaren Demo von Ryse entnommen, die aktuell zu Testzwecken gespielt wird.

Spielerische Änderungen in Ryse stehen noch zur Debatte

Alles in allem kann man über die Screenshots von Ryse: Son of Rome sagen was man möchte, doch eines sind sie definitiv – wunderschön. Rom sieht mit 3.840 x 2.160 Pixel einfach deutlich schöner aus, als in der Full-HD-Auflösung mit 1080p. Etwas anderes haben wir aber auch eigentlich nicht erwartet. Neben besserer Grafik verspricht Crytek aber auch eine optimierte Schattenqualität, feinere Level-of-Detail-Übergänge und klarere Texturauflösungen.

Natürlich wurde auch die Kantenglättung verbessert und optional ein Super-Sampling integriert. Da diese Option aber sogar eine Radeon R9 290X überfordert, können wohl nur die wenigsten Gamer darauf zurückgreifen. Wo wir gerade bei dem Thema sind, Crytek hat erste Specs durchsickern lassen. Demnach braucht man mindestens einen Intel i3 mit 2.8 GHz und eine GeForce GTX 560 von Nvidia bzw. eine Radeon HD 7770.

Das Spiel wird am 10. Oktober für den PC zu einem Preis von 39.99 Euro erscheinen. Die Zwischensequenzen werden wohl nur optional in 4K zur Verfügung stehen.

Hier könnt ihr Ryse vorbestellen
[ASA]B00MJYZD7A[/ASA] [PC Games Hardware]