Während viele namhafte Hersteller mit ihren Ultra HD Fernsehern schon längst präsent sind, lungern die kleineren Modelle von Samsung noch irgendwo in den Produktionsstätten rum. Nun will der südkoreanische Industriegigant jedoch nachziehen und hat neben dem Curved OLED TV auch endlich die Ultra HD Fernseher in den Größen 55 – und 65 Zoll vorgestellt, wobei diese nach wie vor noch kein Erscheinungsdatum zugewiesen bekommen haben. Auch wenn Samsung zur Zeit die Smartphone – und Tablet-Welt fest im Griff hat, so hinkt man doch gerade im 4K-Bereich mächtig hinterher. Immerhin hat es aber jetzt der 85S9 nach Deutschland geschafft, wenngleich sich dieser aufgrund des hohen Preises keiner großen Kundschaft erfreuen wird.

Die beiden 4K-Modelle der F9000-Reihe kommen zwar im Vergleich zu den Modellen von beispielsweise Sony und LG etwas später ins Rennen, dürfen sich aber dank des „Evolution-Kits“ als ziemlich zukunftssicher bezeichnen. Durch das Evolution-Kit-Upgrade wird nämlich zugesichert, dass sich die Geräte in der Zukunft auf den neuesten technischen Stand upgraden lassen. Darunter wird sich unter anderem auch der kommende HDMI-Standard und auch das neueste Smart-TV User-Interface befinden. Genau wie bei den anderen High-End-Modellen wird auch hier eine Upscaling-Technologie Einzug finden, die auch bei Samsung einen ganz eigenen Namen bekommen hat. Mit der sogenannten „Quadmatic Picture Engine“ soll herkömmliches HD-Material auf 4K-Niveau hochskaliert werden und somit auch in Zeiten der 4K-Content-Dürre dafür sorgen, dass der Nutzer auch wirklich von der verfügbaren Auflösung profitieren kann.

Wie bereits erwähnt, wurde ein genaues Erscheinungdatum auf dem Event in Seoul noch nicht genannt. Wir können jedoch davon ausgehen, dass der Marktstart in den den nächsten paar Tagen oder Wochen zumindest in Südkorea über die Bühne gehen wird, zumal eine Vorbestellung dort schon seit längerer Zeit möglich ist. Preislich werden sich die beiden Modelle in etwa auf demselben Niveau der bereits verfügbaren Konkurrenzprodukte einordnen. Zum Zeitpunkt der Vorbestellungs-Ankündigung Ende Mai lagen die Preise bei $5,670 für den 55-Zöller und $7,913 für den 65-Zöller. Wie und ob sich diese Preise allerdings noch verändern werden bleibt noch abzuwarten, da sich diese zum Zeitpunkt eines Releases hierzulande noch deutlich nach unten korrigieren könnten.

[via]