Wenn im Herbst dieses Jahres der erste Schwung an Ultra HD TVs in den Handel gelangen wird, dann scheint der erste Gewinner bereits festzustehen. Wie nun nämlich aus Taiwan vermeldet wird, sieht sich der Hersteller Innolux mit einer großen Anzahl an Bestellungen konfrontiert. Diese Informationen rund um den größten LCD-Hersteller aus Taiwan vermeldet nun das taiwanesische Branchenmagazin DigiTimes unter Bezug auf seine Quellen bei Chimei Innolux.

Demzufolge sind bei Innolux zahlreiche Hersteller aus Asien vorstellig geworden. Sollten die Informationen stimmen, dann bezieht nicht nur Haier seine Ultra HD Displays bei Innolux, sondern auch Sony, Toshiba und Skyworth. Insbesondere die 4K Panels mit einer Größe ab 50 Zoll des größten taiwanesischen LCD-Produzenten sollen dabei besonders beliebt sein. Von daher soll Innolux bereits im Jahr 2013 eine größere Anzahl an Ultra HD Displays verschicken. Ursprünglich sollten schon im ersten Quartal dieses Jahres stolze zwei Millionen der Ultra HD Panels produziert und versendet werden. Hier wird nun mit einer Steigerung von fünf Prozent gerechnet. Den Angaben zufolge wird für die kommenden Quartale mit einer Steigerungsrate von zehn, 20 und 30 Prozent gerechnet. Nebenbei arbeitet der Hersteller demnach auch daran, günstigere Ultra HD Panels zu entwickeln. Ein erster echter Profiteur in Sachen Ultra HD scheint mit Innolux wohl schon gefunden zu sein.