Und täglich grüßt das Murmeltier: Nachdem wir in diesem Jahr kein Ultra-HD-Display beim Galaxy Note 4 präsentiert bekommen haben, wird nun eines für den Nachfolger, das Galaxy Note 5, erwartet. Wie PhoneArena berichtet, soll die Entwicklung derartiger Displays bei Samsung sogar stark vorangetrieben werden. Zulieferer Sharp arbeitet unterdes auch bereits an UHD-Smartphone- und Tablet-Displays.

Galaxy Note 5 soll erstes UHD-Smartphone werden

Mit dem Galaxy Note 5 will der südkoreanische Hersteller Samsung scheinbar wieder ein Ausrufezeichen setzen, denn das Device soll mit einem 4K-Display und somit mit 3.840 x 2.160 Pixel daherkommen. Generell liegt es nahe, dass beim Galaxy Note mit dieser Auflösung begonnen wird, denn es handelt sich um das größte und zusammen mit dem Galaxy S um das luxuriöseste Gerät der Südkoreaner.

Als Release-Zeitpunkt wird der Herbst 2015 angegeben, was natürlich perfekt zum Galaxy Note 5 passt, welches auf der IFA 2015 im September vorgestellt werden sollte. Das Smartphone soll 5.9 Zoll messen und einen Stylus mitbringen. Bei einer UHD-Auflösung würde man auf eine Pixeldichte von 700 ppi kommen, womit es das schärfste Smartphone-Display der Welt wäre.

Generell bleibt jedoch fraglich, inwiefern eine solche Auflösung auf einem solchen Gerät überhaupt nicht zur Geltung kommen kann. Ein AMOLED-Display mit FullHD-Auflösung sorgte anfangs bereits für ungläubiges Gelächter und auch jetzt sind die Unterschiede zu den 720p-Displays nicht klar auszumachen. Bei UHD dürfte dies nun wahrscheinlich nicht anders werden.
[ASA]B00NB1DVQA[/ASA] [curved, phonearena]