Über die Nvidia GeForce GTX 1080 Ti haben wir gestern bereits berichtet und herausgestellt, das diese in puncto 4K-Gaming durchaus überzeugen kann. Bei PC World wurde versucht, die Leistung der GeForce GTX 1080 Ti mit einem besonders zukunftsfähigem Prozessor zu kombinieren.

Nvidia GeForce GTX 1080 Ti und AMD Ryzen 1700 im Test

Aber nicht nur das, sondern diese CPU sollte auch noch vergleichsweise günstig und leistungsstark sein. Verglichen wurden hierbei die Intel Core i7-5960X, eine sehr leistungsstarke Acht-Kern-CPU, die über 1.100 Euro kostet sowie die neue AMD Ryzen 1700, die mit knapp 360 Euro zu Buche schlägt.

Im Gaming-Test hat sich die AMD Ryzen 1700 sehr gut geschlagen, beide CPUs wurden jeweils in Verbindung mit der Nvidia GeForce GTX 1080 Ti getestet. Zwar lag die Intel Core i7-5960X in den meisten Tests vorne, die Unterschiede waren aber zum Großteil gering.

Intel Core i7-5960X als teurere Vergleichsgröße

Das Besondere an der AMD Ryzen 1700 im Vergleich ist, dass diese eben rund 700 Euro günstiger ist als das Intel-Modell. Dementsprechend gibt es für etwas mehr als den Preis der Intel-CPU die GeForce GTX 1080 Ti und die AMD Ryzen 1700 geboten.

Wer also eine hohe Leistung in Verbindung mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis wünscht, der ist mit der AMD Ryzen 1700 sehr gut bedient, wie der unten verlinkte Test zeigt. Damit könnte sich AMD in puncto 4K-Gaming in eine gute Position gebracht haben, um viele Kunden anzusprechen.

[Quelle: PC World]