Da lagen wohl mal wieder falsch, denn Samsung kommt vorerst nicht auf den Markt der OLED TVs zurück. Das zumindest berichtet nun die Korea Times. Demnach habe Lee Chang-hoon von Samsungs Bildschirm-Sparte mitgeteilt, dass man weiterhin keine OLED TVs herstellen werde. Grund dafür seien die noch immer zu hohen Preise.

„OLED TVs wird es auf absehbare Zeit nicht geben“

Im Juni 2013 hatte Samsung mit dem KN55S9C einen ersten OLED TV vorgestellt, der für 10.000 US-Dollar – später 6.000 US-Dollar – jedoch mehr als teuer war. Seitdem betont Samsung selbst, dass bis 2016, 2017 mit keinen neuen OLED-Geräten zu rechnen sei. Analysten prophezeiten dagegen immer wieder einen früheren Einstieg in den Markt, damit man gegen Konkurrenten wie LG nicht in das Hintertreffen gerät. Dies wird nun wohl nicht der Fall sein.

[Korea Times]