Nachdem man auf der CES 2015 in Las Vegas die neuen S-UHD TVs mit Tizen als Betriebssystem vorgestellt hat, kann man die Geräte jetzt im Handel bestaunen. Vorerst wird dies aber nur in Südkorea der Fall sein. Die erste Tranche kommt in vier Displaygrößen daher – 55, 65, 78 und 88 Zoll. Der Einführungspreis für die kleinste Bildschirmdiagonale von 55 Zoll liegt bei 4.450 Euro.

Samsung siedelt S-UHDs im Premiumsegment an

Mit den S-UHDs versucht Hersteller Samsung nahe an die Qualität von OLED-Displays zu kommen. Dabei können mit den S-UHDs bis zu eine Milliarde Farben dargestellt werden, was in etwa 64 Mal mehr Farben sind, als bei einem konventionellen Gerät. Für die deutlich besseren Schwarzwerte ist unterdes der Bildprozessor zuständig, der auch einen höheren Kontrast und hellere Bilder erzeugt.

Als Benutzeroberfläche setzt Samsung mittlerweile auf das mitentwickelte Tizen, das von vielen Experten eher als Flop angesehen wird. Mit Tizen erreicht der Zuschauer alle relevanten Web-Anwendungen. Zudem können via Quick-Connect Inhalte von Samsung-kompatiblen Smartphones auf die Fernseher gestreamt werden.

Tizen wird laut Samsung für alle Modelle des Jahres 2015 eingesetzt werden. Die neuen S-UHD TVs werden in den USA, Russland und Europa wahrscheinlich in Kürze erscheinen. Ein genaues Datum und Preise sind nicht bekannt.

[HardwareLUXX]