Wer die derzeit aktuelle GoPro Hero4-Action Cam besitzt, kann sich über ein neues Firmware-Update freuen, das dem System neue Funktionen bringt. So bietet die Software-Version 2.0 für die GoPro Hero4 Black und Silver und anderem die Möglichkeit, nun auch direkt komplette Timelapse-Videos in 4K Ultra HD Resolution aufzunehmen.

Aus Einzelbildern wird ein ganzes Video

Bei Timelapse-Videos werden so viele Einzelbilder in bestimmten Abschnitten geschossen, dass sie danach zu einem Video zusammengesetzt werden können. Die GoPro Hero4 erlaubt dieses Feature nun auch in 4K-Auflösung mit bis zu 3.840 x 2.160 Pixel. Gut in Szene setzen lassen sich hier vor allem Wolkenbewegungen und auch Sonnenunter- und Aufgänge. Mit mechanischer Hilfe, wie z.B. einer Eieruhr, könnte auch saubere Schwenks inszeniert werden.

Je nach PAL oder NTSC-Einstellungen liegen die Framerate-Werte der Timelapse-Videos bei 25 oder 29.97 FPS (Bilder pro Sekunde). Der Zeitintervall für das Erstellen der Videos lässt sich stufenweise von 0,5 bis 60 Sekunden wählen. Je nachdem welcher Modus gewählt wurde, unterscheidet sich die Länge der Videos voneinander. Optional kann auf eine 2.7K-Auflösung im 4:3-Format gewechselt werden.

Die GoPro Hero4 Black bekommt mit der Firmware 2.0 außerdem einen 720p240 Video-Modus für Slow Motion-Aufnahmen und einen 2.7k60 Video-Modus.

[ASA]B00O32GPKK[/ASA] [Area DVD]