Der „Knalleffekt“ fehlt und die Spatzen pfeifen es auch nicht von allen Dächern. Dennoch wollen wir unseren Lesern eine relativ „frohe Botschaft“ aus dem Hause Samsung nicht vorenthalten. Wenn demnächst – vom 9. bis 12. Januar 2018 – in Las Vegas wieder die Consumer Electronics Show (CES) „steigt“, präsentieren die Koreaner – Trommelwirbel: EINE NEUE SOUNDBAR.

Wunderbar. Das mirakulöse Gerät mit der schnöden Bezeichnung NW700 Soundbar Sound+ soll Samsungs neuer Trumpf für jedes Wohnzimmer sein. Auf der CES 2018 wird es den Klangklotz erstmals zu sehen „und vor allem zu hören geben“, wie der Hersteller euphorisch kund tut.

Musikalische Klarheit?

Obwohl: Dolby Atmos oder DTS:X? Fehlanzeige. Revolutionäre Lautsprecher-Technik? Eher nicht. Obgleich der Hersteller von „fulminantem Klang in einem vergleichsweise kleinen Chassis“ schwärmt, der immer problematisch sei. Wer kleine Bluetooth-Lautsprecher sein Eigen nenne, könne ein Lied davon singen.

Samsung rückt eigenen Angaben zufolge möglichen Verzerrungen mit der Synchronisation aller Treiber auf die Pelle und will auf diese Weise „musikalische Klarheit“ schaffen. Dafür werde der Sound analysiert noch bevor er tatsächlich ausgegeben wird angepasst. Drei Presets – Standard, Surround und Smart – lieferten praktische Voreinstellungen für unterschiedliche Einsatzgebiete.

Schmaler aber mit Subwoofer

Gut gebrüllt, Löwe! Konzipiert als Weiterentwicklung der MS650 habe man sich vornehmlich darauf fokussiert, die Maße der Soundbar zu reduzieren, ohne dabei den Klang zu beeinträchtigen. Das neue Modell sei – nochmal Trommelwirbel: 40 Prozent schmaler als sein Vorgänger, 53,5 Millimeter breit und mit drei Kanälen ausgestattet. Auch ein Subwoofer ist verbaut. Jauchzet, frohlocket und hüpfet!