Vom 11. bis 30. November wird in New York die Schach-WM 2016 stattfinden. Es wird die erste große Sportveranstaltung sein, die Menschen weltweit und live in UHD und High Dynamic Range zu Hause auf ihren Fernsehern mit 4K-Auflösugn empfangen können werden. BT Sports speist in die Satellitensysteme die Aufnahmen für die USA und für Kanada ein- Die Übertragung üer Saten-Stream erfolgt auch an SES Astra. So können auch die deutschen Zuschauer über den Kanal „UHD Demo by Astra/HD+“ die Schach-WM in extrem scharf miterleben. Japan, das die Olympischen Spiele 2016 im Sommer sogar teilweise in 8K-Auflösung ausstrahlen will, zieht ebenfalls nach. Dafür wird in Japan die Sendeanstalt NHK den 4K/HDR über Satellit und zudem über Kabel für die Zuschauer zur Verfügung stellen.

Wieso sollte man die Schach-WM 2016 in Ultra HD sehen?

Die Weltmeisterschaft des Schachs ist ein besonderes Event. Es werden sich zwei 26-jährige Großmeister in maximal zwölf Partien gegenübertreten: Sergej Karjakin aus Russland und Magnus Carlsen aus Norwegen. Der damit eingekehrten Generationswechsel bei der Schach-WM ist bemerkenswert, doch gerade für die Übertragung in Ultra HD bringt die WM weitere Vorzüge mit sich. Der Vorsitzende des Commitees der World Broadcasting Union, Bob Plummer, weist darauf hin, dass die Übertragungstechnik über einen längeren Zeitraum an einem großen Publikum getestet werden kann. Er ist überzeugt, dass Ultra HD und HDR in den nächsten zehn Jahren zum Bildstandard im TV wird. Auch das kontrastreiche Bild aus den schwarzen und weißen Feldern sowie Figuren stellt eine Bewährungsprobe für die Technik und für die TV-Geräte der Zuschauer dar. Die Übertragung der Schach-WM 2016 in UHD kann man als einen Vorläufer und Gradmesser dafür ansehen, dass später auch die Möglichkeit bestehen könnte, andere große Sport-Events wie z.B. die Fußball-WM 2018 in Ultra HD und HDR zu sehen.

[4kFilme – Dieser Aprilscherz wurde Ihnen von den Kollegen von 4kfilme.de präsentiert]