Die Produktlinie der 4K Fernseher von Sony, die das Unternehmen dieses Jahr neu auf den Markt bringt, umfasst insgesamt neun Modelle in 3 Geräteserien: Die XBR950-, die XBR900- und die  XBR850-Serie. Der Kleinste der Fernseher misst dabei 49 Zoll und der größte kann satte 85 Zoll vorweisen. Die neuen UHD Geräte bieten gegenüber der Produktserie aus dem Jahr 2013 einige Neuerungen wie zum Beispiel einen HEVC Decoder für 4K Streaming via Netflix ( bei entsprechendem Wohnsitz ) sowie HDMI 2.0 Anschlüsse und das HDCP 2.2 Verschlüsselungssystem.

Sony KD-65X9005B

Für die Bildqualität sorgt die LED-Backlight Technologie.  Die Fernseher der XBR950-Serie verfügen zudem über die local dimming Technologie, die für ein besonders hohes Kontrastverhältnis sorgt und über X-tended Dynamic Range Pro processing, das drei Mal so hohe Helligkeitswerte liefert, wie die meisten gängigen Displays. Alle 4K Fernseher rechnen bei Bedarf HD Inhalte auf 4K hoch und können ebenfalls 3D.
[adrotate banner=“2″]

4K Fernseher von Sony – nicht für jeden erschwinglich

Die Preise fallen, je nach Modell, sehr unterschiedlich aus: Kostet der 49 Zöller immerhin etwa 2.200 Dollar, muss man für den 85 Zöller der XBR 950-Reihe satte 25.000 Dollar hinblättern. Hier die Preise für die einzelnen Modelle:
XBR850-Serie

  • XBR-49X850B (49 Zoll): 2.199 US-Dollar
  • XBR-55X850B (55 Zoll): 2.999 US-Dollar
  • XBR-65X850B (65 Zoll): 4.499 US-Dollar
  • XBR-70X850B (70 Zoll): 5.999 US-Dollar

XBR900-Serie

  • XBR-55X900B (55 Zoll): 3.999 US-Dollar
  • XBR-65X900B (65 Zoll): 5.499 US-Dollar
  • XBR-79X900B (79 Zoll): 8.999 US-Dollar

XBR950-Serie

  • XBR-65X950B (65 Zoll): 7.999 US-Dollar
  • XBR-85X950B (85 Zoll): 24.999 US-Dollar
[via hdguru.com]