Im Internet sind vor einigen Tagen die ersten Gerüchte zu einer neuen Systemkamera von Hersteller Sony aufgetaucht. Die sogenannten Alpha 7000 könnte als Nachfolger der NEX-7 auf den Markt kommen und das sogar mit einer 4K-Videofunktion. Weiter scheinen ein wetterfestes Gehäuse und eine kürzere Verschlusszeit als bei der Alpha 6000 gut möglich. Erwartet uns hier also ein Spitzenmodell?

Top-Modell mit APS-C-Sensor für E-Anschluss im Kommen?

Die Sony Alpha NEX-7 ist schon ziemlich lange auf dem Markt, was man alleine daran erkennt, dass der japanische Konzern den Namenszusatz „NEX“ schon lange nicht mehr für seine Systemkameras verwendet. Einen Nachfolger hat das Modell aber trotzdem noch nicht. Zwar sind mit der Alpha 5000 und der Alpha 6000 zwei gute Systemkameras auf dem Markt, doch ein Top-Modell mit APS-C-Sensor und E-Anschluss fehlt noch.

Auch die Alpha 7, Alpha 7R und Alpha 7s sind keine passenden Geräte. Zwar sind es Spitzenmodelle, doch haben sie allesamt einen Vollformat-Sensor und keinen APS-C-Sensor, der sich beispielsweise bei der Makrofotografie eignet. Das Blog Sonyalpharumors bezieht sich auf eine anonyme Quelle und erklärt, dass 2015 eine Sony Alpha 7000 erscheinen soll und das zusammen mit einer neuen Version des 16-50 Millimeter Powerzoom Kit-Objektivs. Der Sensor der Alpha 7000 soll 24 Megapixel besitzen und 4K-Videos aufzeichnen können.

Weiter soll der neue mechanische Verschluss der a7000 eine Belichtungszeit von 1/8000 schaffen, was deutlich besser ist, als die 1/4000 der a6000. Weiter wird von Spritzwasser- und Staubschutz berichtet, sowie von einer neuen Version des Zeiss 16-70 Millimeter F4-Objektivs. Das Blog hat in der Vergangenheit schon des Öfteren richtig gelegen und könnte es auch dieses Mal tun. Ein Preis fehlt aber leider noch.

[ASA]B005MHXU6W[/ASA] [Sonyalpharumors]