Sportbegeisterte stellen spezifische Ansprüche an Kopfhörer, die sie während des Trainings oder Workouts nutzen wollen. Astreine Musikqualität ist ihnen ebenso wichtig wie ein guter Tragekomfort, Spritzwasserschutz gegen Regen und Schweiß sowie ein Minimum an Störgeräuschen.

„Möglichst wenig störende Kabel“ lautet das Credo der ständig anwachsenden „Gemeinde“. Sony weiß längst, wo der Turnschuh drückt und präsentiert den vollständig kabelfreien Kopfhörer WF-SP700N, der im Juni zum Preis von 200 Euro erhältlich sein wird.

Digitale Geräuschminimierung

Er verbindet nach Hersteller-Angaben als erster Kopfhörer weltweit kabellosen Tragekomfort mit einer digitalen Geräuschminimierungstechnologie. Selbst wenn im Fitnessstudio der Geräuschpegel hoch ist, ermögliche diese Technik, ungestört Musik zu hören.

Wer zur Musik auch workout-bezogene Geräusche oder Anweisungen hören will, aktiviert einfach den „Ambient-Sound“. Dieser Modus erlaubt es, wichtige Umgebungsgeräusche wahrzunehmen, ohne auf den eigenen Soundtrack verzichten zu müssen. Darüber hinaus ist die Sony EXTRA BASS-Technologie an Bord, die tiefere, dynamischere Bässe zaubert.

Effektive Ohrbügel

Die neuste „Headphones Connect“ App ermöglicht es nach Mitteilung von Sony zudem, Equalizer-Einstellungen ganz nach Belieben zu verändern. Der WF-SP700N ist gemäß Schutzklasse IPX4 spritzwasserfest. Ohrbügel halten ihn bei allen Aktivitäten sicher an den Lauschern.

Erhältlich in den Farben Rosa, Gelb, Schwarz und Weiß passt der Kopfhörer zu den verschiedensten Sport-Outfits und zeigt sich darüber hinaus „alltagstauglich“. Zum WF-SP700N gehört ein kompaktes Lade-Etui, mit dem der Kopfhörer zwei Mal komplett aufgeladen werden kann. Das ergibt eine Akkulaufzeit von drei mal drei Stunden.

Bereit für Google Assistant

Das Etui verfügt über NFC (Near Field Communication) und ermöglicht so eine einfache „One-touch“ Verbindung über Bluetooth zum Abspielgerät. Via „Headphones Connect“ App kann der Nutzer schnell verschiedene Einstellungen auf Knopfdruck vornehmen.

Durch zweimaliges Tippen auf die Kopfhörertaste kann er seine bevorzugten Einstellungen für den Equalizer und den Ambient-Sound-Modus abrufen. Der WF-SP700N wird nach einem Update sogar für Google Assistant optimiert sein.

Die kleineren Brüder

Neben dem komplett kabelfreien Modell bringt Sony mit dem WI-SP600N (160 Euro) und dem WI-SP500 (90 Euro) zwei kabellose In-Ear-Modelle auf den Markt. Der spritzwasserdichte WI-SP600N verfügt über die gleichen Technologien für digitale Geräuschminimierung und hohe Klangqualität wie der „große Bruder“.

Er ermöglicht durchgehenden Musikgenuss für rund sechs Stunden. Die kompakten Ohrstücke sind über ein unauffälliges Nackenband miteinander verbandelt, während die Ohrbügel perfekt auf die Ergonomie der Ohren abgestimmt sind. So garantieren sie sowohl Flexibilität als auch einen sicheren Sitz.

Stattliche Akkulaufzeit

Das Modell WI-SP500 ist mit einer offenen Treibereinheit ausgestattet, die Umgebungsgeräusche erkennt. Der Kopfhörer bietet gleichfalls Spritzwasserschutz gemäß IPX4 sowie eine einfache Verbindung zum Smartphone via NFC.

Vollständig aufgeladen hat der Kopfhörer eine Akkulaufzeit von rund acht Stunden und kann in der mitgelieferten Tragebox aufbewahrt werden. Speziell entwickelte, ergonomische und griffige Ohrstücke mit Gummimulden gewährleisten einen festen Sitz.

 

Verschiedene Noise-Cancelling-Kopfhörer von Sony werden nach einem Update für Google Assistant optimiert:

  • WH-1000XM2
  • WI-1000X
  • WF-1000X
  • WF-SP700N
  • WI-SP600N
  • WH-H700N
  • WH-H900N.