Passend zu Premium Kameras wie der Alpha 9 oder der Alpha 7RIII hat Sony jetzt mit dem 699 Euro teuren HVL-F60RM ein besonders kompaktes, aber nicht gerade preiswertes Blitzgerät vorgestellt. Nach Herstellerangaben rechtfertigt es den hohen finanziellen Aufwand mit drei herausragenden Eigenschaften: extra viel Power, kurze Ladezeit und besondere Kontrollfunktionen. Spektakulär klingt das nicht gerade.

Der HVL-F60RM hat bei 200 Millimetern Brennweite und ISO100 eine Leitzahl von 60 und deckt von 20 bis 200 Millimeter alle relevanten Brennweiten ab. Im Weitwinkelbereich soll es keine Abschattungen geben. Mit Ni-MH Batterien sind laut Pressemitteilung 220 Blitze in Folge möglich. Ab April kommt das Gerät in den Handel.

Tasten für Blitzstärke

Mit nur 1,7 Sekunden ist die Ladezeit zwischen zwei Blitzauslösungen sehr kurz. Mit dem externen Batterie-Adapter FA-EBA1, der zum Preis von 299 Euro ebenfalls kein Schnäppchen ist, verringert sie sich noch einmal auf 0,6 Sekunden. „Quick Shift Bounce“, also die volle Beweglichkeit des Blitzkopfs, ist nicht nur bei Sony eine Selbstverständlichkeit. 90 Grad links oder rechts, 150 Grad nach oben oder acht Grad nach unten sind kein Problem.

Auf der Rückseite des Geräts finden sich separate Tasten für die Blitzstärke. Sie kann intuitiv und schnell an die jeweiligen Bedingungen angepasst werden. Auf dem Display lassen sich alle relevanten Einstellungen mit einem Blick erfassen. Der Vier-Wege-Controller kann mit individuellen Funktionen belegt werden. Gleiches gilt für den Mittelknopf und das Steuerrad. TTL Messwerte lassen sich speichern und bei Bedarf  wieder abrufen.

Verbindung mit Multi Interface

Das Design des HVL-F60RM ist staub- und feuchtigkeitsabweisend, versiegelt den Blitz jedoch nicht vollkommen. Um ihn zu hundertprozentig vor Nässe zu schützen gibt es mit dem FA-RG1 (29,99 Euro) einen passenden Regenschutz. Bei manchen Kameras, teilt Sony mit, wird die Audio-Aufnahme dann allerdings beeinträchtigt.

Damit die Verbindung zwischen Blitz und Kamera hält, hat Sony den HVL-F60RM mit einem Metallfuß für die Kopplung mit dem Multi Interface Schuh ausgestattet. Wer das neue Blitzgerät im Studio verwenden möchte, freut sich über die Möglichkeit, Blitze per Funk kabellos anzusteuern.

Automatischer Weißabgleich

Die Reichweite beträgt rund 30 Meter. Ist der HVL-F60RM direkt mit der Kamera verbunden, gibt er Blitz-Signale weiter. Bis zu 15 Blitzgeräte in maximal fünf Gruppen können kabellos kontrolliert und synchronisiert werden. Der automatische Weißabgleich erkennt so gut wie jede Lichtsituation. Dennoch gehören ein grüner und ein bernsteinfarbener Farbfilter zum Standardzubehör.