Soundbars haben sich gemausert! Aus simplen „Lautsprecher-Riegeln“, die man mühelos vor Bildschirmen platzieren konnte, sind raffinierte elektronische, computergesteuerte Klangsysteme geworden, bei denen es längst zum guten Ton gehört, virtuellen Raumklang zu liefern oder gar immersive Soundformate wie DTS:X und Dolby Atmos zu reproduzieren.

Der Markt wächst kontinuierlich, dennoch legen die Hersteller harte Bandagen an, um sich in der hart umkämpften Szene zu profilieren. Dass LG auf der CES in Las Vegas (7. bis 10. Januar 2020) ein neues Soundbar-Lineup präsentiert, das – nebenbei bemerkt – wie die Faust aufs Auge zu den aktuellen 4K-Fernsehern der Koreaner passt, wird niemanden überraschen.

Meridian Audio an Bord

Erneut kommt LGs langjährige Partnerschaft mit Meridian Audio zum Tragen. Die Soundbars nutzen neben den fein abgestimmten Bass- und Space-Technologien des Unternehmens, welche die Tieftonwiedergabe verstärken und die Klangbühne erweitern, auch Image Elevation:

Das „Wirkprinzip“ von Image Elevation

Durch die Anhebung der wahrgenommenen Lautstärke von Lead-Instrumenten, Dialogen und Gesang ergibt sich ein nach Mitteilung der Audio-Experten ein lebendigeres Hörerlebnis. Der Großteil der 2020er-Modelle unterstütze Dolby Atmos und DTS:X.

Selbstverständlich selbstkalibrierend

Ein neues Feature der Premium-Soundbars von LG ist die AI-Room Calibration: Durch automatische Anpassung der Wiedergabe an die spezifischen Eigenschaften eines Raumes werde ein optimiertes Klangbild erzeugt.

„LGs innovative Modelle sind selbstkalibrierend und in der Lage, Töne zu erkennen und zu analysieren, sowie die Umgebung zu berechnen und den Output entsprechend anzupassen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Nahezu Studioqualität

Beim Abspielen von Inhalten, die mit Dolby Atmos oder DTS:X gemastert wurden, biete diese Technologie dem Anwender authentischen Surround-Sound. Darüber hinaus verfügten die Premium-Soundbars über einen hoch entwickelten Verarbeitungsalgorithmus, der herkömmliche Dateiformate auf nahezu Studioqualität hochskalieren könne.

Für ein möglichst authentisches Heimkino-Erlebnis böten die eleganten Modelle 4K Pass-Through und verbessertes Kino-Audio, wenn ein optionales SPK8 Wireless Rear Speaker Kit angeschlossen werde. Und über den in manchen Soundbars integrierten Google Assistant könnten Anwender kompatible Smart Home-Geräte einfach und komfortabel via Sprachbefehl steuern.

Hi-Res-Audio wird „durchgereicht“

Der erweiterte Audio-Rückkanal (eARC) maximiert zudem die Konnektivität. Nutzer können externe Geräte direkt an ihren eARC-kompatiblen Fernseher anschließen und den dreidimensionalen Klang hochauflösender Audioformate wie Dolby True HD oder DTS Master Audio genießen.

LGs neues Soundbar-Flaggschiff SN11RG

Das Flaggschiff-Modell SN11RG ist ein 7.1.4-Kanal-System mit zwei kabellosen Rücklautsprechern, die einen nach vorne und nach oben gerichteten Sound für 360-Grad-Hörgenuss erzeugen.

Nahtlose visuelle Harmonie

„Mit ihrem schlanken und innovativen Design, das perfekt mit der minimalistischen Ästhetik der 55- und 65-Zoll-Fernseher von LG harmoniert, schaffen diese stilvollen Soundbars eine nahtlose visuelle Harmonie“, merkt der Hersteller an.

Besucher des CES-Standes von LG im Las Vegas Convention Center (Central Hall #11100) können die neuesten Soundbar-Innovationen des Unternehmens live erleben. Man kann sich auch über die Ankündigungen von LG auf der CES auf dem Laufenden halten, indem man dem Hashtag #LGCES2020 in den sozialen Medien folgt.