„Kabelst Du noch oder streamst Du schon?“ fragt die Stiftung Warentest zum Eingang des Tests von insgesamt 13 mittelgroßen WLAN-Lautsprechern. Die Damen und Herren der Lautsprecher-Manufaktur Teufel in Berlin dürften sich – mit dieser provokanten Frage konfrontiert – irgendwie geschmeichelt-verärgert gefühlt haben.

Denn schließlich werden Tag für Tag gaaanz viele große und kleine Boxen fabriziert, die auf altmodische Weise via Kabel Kontakt zu Verstärkern aufnehmen, sich im Volke großer Beliebtheit erfreuen und mit viel Erfolg verkauft werden.

Gewaltig abgesahnt

Selbstverständlich „streamt“ man im Hause Teufel auch seit, nun ja, „Urzeiten“. Weshalb der spitz formulierte Test-Slogan indirekt doch noch zur Glättung zahlreicher Zornesfalten beitrug, da das Modell Teufel ONE M mit dem Test-Qualitätsurteil GUT (2,0) bedacht wurde.

Potztausend! In seiner Kategorie „WLAN-Lautsprecher ohne Sprachassistenten“ wurde der ONE M obendrein mit der besten Note aller 13 Kandidaten bedacht. Neben dem Klang (50 Prozent der Endnote) haben die Experten alle Lautsprecher auch hinsichtlich Handhabung, Stromverbrauch, Vielseitigkeit und Datenschutz streng geprüft.

Eine Box für alle Fälle

Streaming- und Multiroom-Lautsprecher holen die Musik der ganzen Welt ins Haus – über Anbieter wie Tidal und Spotify oder zigtausende Internetradio-Sender. Einfach App auf dem Smartphone oder Tablet öffnen, Musik oder Sender wählen und ab geht die Post.

WLAN-Lautsprecher haben gegenüber reinen Bluetooth-Boxen etliche Vorteile, darunter die hohe Reichweite und hörbar besserer Musikqualität dank der größeren Bandbreite. Obendrein wird auch der Handy-Akku geschont, da das Telefon streng genommen keine Musik abspielt, sondern dem Lautsprecher „sagt“, welchen Stream er abspielen soll“ ist in der Pressemitteilung vermerkt.

Preisnachlass wegen Testsieg!

Die Experten der Stiftung Warentest attestierten, dass sich Teufels Testkandidat perfekt eignet, um selbst mittelgroße Räume mit hohen Pegeln zu beschallen. „Für kleinere Zimmer bietet Teufel den deutlich kompakteren Teufel ONE S an“, erlaubt sich der Hersteller anzumerken. Und überhaupt: Dass sich höchste HiFi-Ansprüche und Streaming nicht ausschließen müssen, bewiesen doch schließlich die „echten“ Stereo-Streaming-Boxen STEREO M und STEREO L eindrucksvoll.

Der Teufel ONE M ist hier oder in allen Teufel Stores in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Für kurze Zeit feiert Teufel den Testsieg bei der Stiftung Warentest mit einem Preisnachlass von 20 Prozent. Somit kostet der Champion aktuell nur 399,99 Euro statt normal 499,99 Euro.