“Bei Samsung setzen wir alles daran, den Nutzern eine breite Auswahl an innovativen Displaytechnologien für besondere Seherlebnisse zu bieten“. Wie es scheint, hat Jonghee Han, President of Visual Display, Samsung Electronics, den Mund nicht zu voll genommen.

„Als weltweit erster modularer MicroLED TV für Endverbraucher steht ‚The Wall‘‚ für einen weiteren Durchbruch. Das Display lässt sich auf jede gewünschte Größe anpassen und setzt Maßstäbe in Sachen Helligkeit, Farbraum, Farbvolumen und Schwarzwerte. ‚The Wall‘ ist der nächste Schritt auf unserer Roadmap mit Displaytechnologien der Zukunft“.

Eindrucksvoller „First Look“

Von Vorfreude geprägte Weihnachtsstimmung kurz vor der Eröffnung der CES 2018 am 9. Januar in Las Vegas. Samsung Electronics präsentierte beim CES First Look Event “The Wall” – den weltweit ersten modularen 146 Zoll (371 cm) MicroLED TV.

Der selbstleuchtende Flatscreen ist zusammen mit weiteren Display Innovationen der Koreaner der Beweis für das Innovationspotential im Bereich TV. Neben dem „erneut realistischerem Seherlebnis“ gehe es dabei auch um die Rolle des Fernsehers als zentralem Hub für das Smart Home.

„In das Leben der Menschen einfügen“

Jonghee Han und Dave Das von Samsung beschrieben beim First Look Event die Zukunftsvision von Samsung, in der TV Displays nicht nur brillante Bilder liefern, sondern sich „nahtlos in das Leben der Menschen einfügen“ sollen. “The Wall” liefere eine unglaublich klare Bildqualität, ohne in Größe, Auflösung und Form eingeschränkt zu sein.

Er „arbeitet“ mit LEDs im Mikrometer Bereich, die deutlich kleiner sind als aktuelle LEDs und zugleich als ihre eigene Lichtquelle fungieren. Die MicroLED Technologie kommt ohne Farbfilter und Hintergrundbeleuchtung aus. Außerdem übertrifft sie klassische LED Displays in Sachen Haltbarkeit und Leistungsfähigkeit. Dazu zählen Lichtausbeute, die Lebensdauer und Energieverbrauch.

8K-Auflösung und künstliche Intelligenz

Diese Flexibilität ermöglicht wandfüllende Bildflächen in unterschiedlichen Raumsituationen. Samsung zeigte zudem den ersten QLED TV mit 8K (Künstlicher Intelligenz) KI-Technologie, dessen Markteinführung weltweit geplant ist. Beginnend mit Korea und den USA in der zweiten Jahreshälfte.

Diese Technologie rechnet nach Hersteller-Angaben Inhalte mit geringerer Auflösung unter Verwendung eines proprietären Algorithmus auf 8K hoch,  der die Auflösung basierend auf den Bildcharakteristiken jeder einzelnen Szene anpasst.

Alexa heißt bei Samsung Bixby

So entstehe eine kontinuierlich gute Bildqualität und jede Art von Content von jeder möglichen Quelle könne in eine hochauflösende 8K-Wiedergabe umgewandelt werden. Zur Verbesserung standardaufgelöster Inhalte setzt Samsung Verfahren zur Rauschreduzierung, Kantenglättung und Kantenwiederherstellungsfunktion ein.

Neue Smart TV Funktionen für das Modelljahr 2018 basieren auf Vernetzungs- und Bedienungsmöglichkeiten wie Bixby, SmartThings und Universal Guide. Bixby ist quasi Samsungs Alexa. Ein intelligenter Sprachassistent, der eine einfache Interaktion zwischen dem TV und dem Nutzer ermöglicht.

Austausch mit anderen Geräten

Die 2018er Samsung Smart TVs ermöglichen mit der zentralen IoT-Plattform „SmartThings“ zudem einen einfacheren Austausch und bessere Verbindung mit anderen Geräten. In diesem Jahr soll außerdem ein Universal Guide eingeführt werden. Dabei handelt es sich um einen Programmführer, der automatisch TV Programme und Inhalte passend zu den Sehgewohnheiten der Nutzer empfiehlt.