4K Games kommen immer öfter auf den Markt und bringen auch die stärksten PCs zum Glühen. Dennoch nutzen einige Spieler diese hohen Einstellungen und können Videospiele in Ultra HD genießen. Nach Titeln, wie Rise und GTA V gesellt sich nun auch Rainbow Six: Siege dazu und bietet mit dem Update auf Version 1.1 Ultra-HD-Texturen für die PC-Fassung. Darüber hinaus wurden einige Bugs beseitigt, die unter anderem das Matchmaking betrafen.

Rainbow Six: Siege ist ein passender Kandidat

Bereits in den ersten Trailern hatte sich Rainbow Six: Siege als grafisch aufwendiges Spiel inszeniert, welches es schlussendlich auch geworden ist. Allerdings bedarf es dafür einiges an Leistung. So ist mit einer Nvidia GeForce GTX 770 mit 2 GB VRAM gerade einmal das Spielen auf mittleren Einstellungen möglich. Alleine das zeigt, wie leistungshungrig der neueste Tom-Clancy-Titel ist.

Das Update durch Patch 1.1 bringt neben Ultra-HD-Texturen aber auch einige Verbesserungen für das Matchmaking-System, welches zuvor nicht optimal gebalancet war. Zudem wurden einige Bugs beseitigt. Der Titel ist seit Anfang Dezember für ca. 50 Euro frei erhältlich und verspricht deutlich mehr taktischen Tiefgang als seine Konkurrenten Call of Duty oder Battlefield.

[pcgames]