Die 4K-Sparte nimmt immer mehr an Fahrt auf, was sich unter anderem an den Prognosen der 4K-TV-Verkaufszahlen für dieses Jahr erkennen lässt. Natürlich sind nicht nur die 4K-Fernseher ein wichtiger Bestandteil der Ultra-HD-Sparte, sondern auch etwaiges Zubehör und die passenden Inhalte – in puncto Zubehör hat das japanische Unternehmen Yamaha nun einen AV-Receiver vorgestellt, der eine 4K-Kompatibilität mit sich bringt.

Yamaha RX-V377: 5.1 Sound & 4K-Support

Bei diesem AV-Receiver handelt es sich um den Yamaha RX-V377, der erst einmal ein standesgemäßer 5.1-Receiver ist, der im Vergleich zum Vorgänger technisch aber ein gutes Stück aufgepeppt wurde. Unter anderem neu dazugekommen ist eben die Möglichkeit, den Yamaha RX-V377 für die Wiedergabe von Ultra-HD-Inhalten nutzen zu können. Für einen AV-Receiver aus dem Einstiegssegment ist das definitiv eine interessante Eigenschaft.

Yamaha_RX-V377_2

Abgesehen von der 4K-Kompatibilität wartet der Yamaha RX-V377 unter anderem mit folgenden Eigenschaften auf: 135W-Leistung pro Kanal, vier Stereo-Anschlüsse, jeweils einen optischen und koaxialen Ausgang, Virtual Cinema Front sowie Extra Bass. Die Funktion Extra Bass ist selbsterklärend (mehr Bass wird virtuell erzeugt), Virtual Cinema Front verbirgt einen 5.1-Modus, der ein besseres Kinofeeling mit sich bringen soll.

Weitere Hardware für 4K-Wiedergabe notwendig

In Japan wird der Yamaha RX-V377 ab März 2014 verfügbar sein, der Preis liegt bei rund 315 Euro – wann der 4K-AV-Receiver in Europa und speziell in Deutschland erhältlich sein wird, ist im Moment leider noch nicht bekannt.

[via 4Kevolution] [Quelle akihabaranews]