Das japanische Unternehmen Panasonic hat gleich sechs neue Blu-ray Recorder vorgestellt, die zur DMR-Reihe gehören und auf die folgenden Namen hören: Panasonic DMR-BCT730, Panasonic DMR-BCT735, Panasonic DMR-BCT835, Panasonic DMR-BST730, Panasonic DMR-BST735 und Panasonic DMR-BST835. Auf den Markt kommen sollen alle sechs Modelle im Sommer dieses Jahres, und zwar unter anderem auch in Europa.

Hochwertige Technik an Bord: 4K-Upscaling & Co.

Genauer gesagt soll der Europa-Release der Panasonic Blu-ray Recorder im August 2013 erfolgen, wenngleich bislang noch kein genaues Erscheinungsdatum veröffentlicht wurde. Die verschiedenen Blu-ray Recorder der BCT-Reihe von Panasonic warten mit einem Twin-Tuner auf, der überdies HD-fähig ist – hierbei handelt es sich um einen DVB-T und einen DVB-C Tuner – die übrigen Recorder warten mit einem DVB-S Modul auf.

Die Festplattenkapazität liegt (je nach Modell) zwischen 500 GB und 1 TB, überdies wird eine 3D-Wiedergabe von passenden Blu-ray Discs ermöglicht. Eine Besonderheit ist der integrierte Upscaler, der nicht auf Full HD-Niveau hochrechnet, sondern sogar auf 4K. Dementsprechend können passende Inhalte mit der Ultra HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln angesehen werden, insofern auch ein kompatibles TV-Gerät angeschlossen ist.

Preise beginnen bei 579 Euro für die Blu-ray Recorder

Als Interessent der sechs neuen Blu-Ray Recorder aus dem Hause Panasonic muss man sich auf Preise ab 579 Euro einstellen, die für die Modelle DMR-BST730, DMR-BST735 und DMR-BCT835 (mit 500 GB-Festplatte), für die Modelle DMR-BST835 und DMR-BCT835 (mit 1 TB-Festplatte) werden 679 Euro fällig. Verschiedene Farbversionen (schwarz und silber) werden angeboten, zudem die erwähnten Twin-Tuner.

[via]