Philips TV wird sein Smart TV-Angebot durch den Google Assistant auf den Modellen mit Android TV Plattform erweitern. Für Smart TVs im Einstiegsbereich stellt Philips das neu entwickelte Saphi User Interface vor.

Mit dem Start des Google Assistant auf Philips Android TVs im ersten Halbjahr dieses Jahres wird die Interaktion des Zuschauers mit dem Fernseher nach Aussage des Unternehmens „ein wenig intelligenter“ werden.

Reden statt drücken

Der Google Assistant erlaubt – das dürfte bekannt sein – die Kommunikation per Sprache. Es ist möglich, Fragen zu stellen und Aufgaben erledigen zu lassen. Mit dem Google Assistant auf Philips TVs können Nutzer per Sprachbefehl Musik, Filme, Videos und andere Inhalte bei Anbietern wie Youtube und Netflix suchen und abspielen.

Der Google Assistant kann sogar dem TV helfen, andere kompatible Smart Home-Geräte (erkennbar an dem Hinweis „works with Google Assistant“) zu steuern. Dazu gehören Produkte wie Philips Hue, Nest Home Automation sowie eine Vielzahl netzwerkfähiger Lautsprecher.

„Grünes Licht“ ist blau

Um den Google Assistant auf einem Philips Android TV 2018 anzusprechen genügt es, die entsprechende Taste auf der Fernbedienung zu drücken. Sobald das Mikrofon aktiviert ist, leuchtet eine blaue LED für die Dauer der Aktivierung. Alle Philips Android TVs 2018 sind für den Einsatz des Google Assistant geeignet, da sie über eine hohe Prozessorleistung sowie Fernbedienungen mit Mikrofon verfügen.

Die Android TVs erhalten die volle Funktionalität des Google Assistant über ein Software Update im ersten Halbjahr 2018. Philips plant des weiteren, ein Upgrade für Google Assistant auch für Android TVs des Modelljahres 2017 anzubieten. Die betroffenen Geräte werden bekannt gegeben, sobald der Service verfügbar ist.

Saphi aus dem eigenen Hause

Auch Philips Smart TVs im Einstiegsbereich sind zukünftig schneller und einfacher zu bedienen. Das Saphi Smart TV User Interface ist eine Philips In-House Entwicklung und wird mit dem Modelljahr 2018 zum Einsatz kommen. Selbstverständlich bietet Saphi den Zugang zu den bekannten Philips Smart TV-Apps, die jetzt noch komfortabler zu erreichen sind.

Für wichtige Dienste wie YouTube, Netflix oder Amazon Prime Video sind nur wenige Klicks erforderlich. Ein Mehr an Komfort bietet auch Miracast, das das einfache und schnelle Teilen und Betrachten von Fotos von einem Smartphone oder Tablet ermöglicht. Saphi wird in allen 2018er Philips Smart TVs mit einem Linux-Betriebssystem zum Einsatz kommen. Und zwar sowohl bei den Full HD-Modellen der 5000er Serie als auch bei der 6000er Serie mit UHD, HDR und Philips Ambilight.