Mit dem weltweit ersten OLED TV mit einer Bildschirmgröße von 48 Zoll erweitert das koreanische Unternehmen LG sein Portfolio. Das vergleichsweise kleine Gerät ist für Verbraucher gedacht, die sich einen kompakten Fernseher für kleinere Wohnräume, ein Zweitgerät oder einen hochwertigen Bildschirm für anspruchsvolles Gaming wünschen.

Der mit 4K-Auflösung arbeitende LG OLED 48CX ergänzt die breite Angebots-Palette an 55, 65, 77 und 88 Zoll großen OLED-Fernsehern. Das Gerät, das 1799 Euro kosten wird, unterstützt eine Vielzahl gängiger HDR-Formate wie dynamisches HDR10 und Dolby Vision mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde für 4K UHD-Inhalte.

Für Gamer interessant

Mit „OLED Motion Pro“ BFI-Funktionalität (Black Frame Insertion) werden die Vorteile fortschrittlicher HDMI-Features wie Auto Low Latency Mode (ALLM) und Enhanced Audio Return Channel (eARC) genutzt.

Die 2020er LG OLED-Modellreihen ZX, GX und CX unterstützen außerdem VRR (Variable Refresh Rate) für flüssiges, Tearing-freies Gameplay auf aktuellen und Next-Gen-Spielkonsolen. PC-Gamer profitieren von der im TV-Bereich einzigartigen NVIDIA G-SYNC-Komptabilität, dem geringen Input-Lag und der ultraschnellen Reaktionszeit.