In letzter Zeit haben wir vermehrt über 8K-Fernseher berichtet, wenngleich vor allem in Bezug auf schlechte Statistiken. Deutlich besser sieht es da an der Front der 4K-Fernseher aus, die auch in Q3 2018 wieder eine beliebte Kategorie dargestellt haben.

4K-Fernseher: Fast 50 Prozent aller weltweiten TVs

So waren laut Statistik von IHS Markit im dritten Quartal dieses Jahres etwa 44 Prozent aller weltweit ausgelieferten Fernseher solche mit 4K-Auflösung. Hinzu kommt, dass die UHD-Modelle über 70 Prozent der Umsätze des gesamten TV-Marktes ausmachen.

Somit lässt sich schlussfolgern, dass die 4K-TVs zwar noch immer hinter Full-HD- und HD-ready-Modellen liegen, was die Verkaufszahlen anbelangt, dafür aber mehr Umsatz machen. Dies ist nicht überraschend, sind die Modelle ohne 4K wohl deshalb sehr beliebt, weil diese deutlich günstiger ausfallen können.

8K-Markt ist noch weit hinter dem 4K-Markt abgeschlagen

Gerade in Ländern mit geringerer Kaufkraft kann sich dies natürlich entsprechend in den Statistiken niederschlagen. Interessanterweise konnten die 4K-Fernseher mit 60 Zoll und größerem Display im Vorjahresvergleich um satte 42 Prozent zulegen.

Wer sich also einen Ultra-HD-Fernseher kauft, der greift im Regelfall auch zu einem besonders großen Bildschirm. Überraschend ist auch das nicht, kommen die Vorzüge von 4K doch vor allem bei größeren Displays besonders zur Geltung.

[Quelle: CEPro]