Um bei der digitalen 4K-Distributionskette nicht hintenan zu stehen, geht RED gerade in die Offensive. Offizielle Informationen stehen zwar noch aus, deutet man die Zeichen im firmeneigenen Onlineforum jedoch richtig, steht die Veröffentlichung eines Redray Players kurz bevor. Erste Bilder des Gerätes scheinen die Vermutung zu belegen.

Ziel ist es, dass 4K-Qualität für jedermann bezahlbar wird. Neben professionellen Filmverleihern sollen also auch Heimnutzer in den Genuss der hochauflösenden Filme kommen. Die einfachste Möglichkeit, um an entsprechendes Filmmaterial zu kommen, ist der Stream über das Ultra-HD Content Distribution Netzwerk, das zum Verkaufsstart zur Verfügung stehen soll.

Möglicherweise wird dieses Netzwerk für Independent-Filmstudios geöffnet, sodass diese ihre Filme auch auf diesem Weg vermarkten können. Ganz aus der Luft gegriffen wäre dieser Schritt nicht. Es ist bekannt, dass RED gerade im Independent-Sektor sehr beliebt ist. Es könnte sich für die Firma also finanziell lohnen, sich in diese Richtung zu öffnen.

Preise, ein Erscheinungsdatum und Bezugsquellen sind bisher nicht bekannt. Nähere Informationen sollen in Kürze folgen. Dann ist auch mit der Möglichkeit der Vorbestellung zu rechnen.

via slashcam.de

weiter Informationen bei reduser.net