Panasonic hat mit dem DMP-UB704 einen neuen 4K Ultra HD Blu-ray Player vorgestellt, der mit abgespeckten Features zu einem günstigeren Preis von 549 Euro (UVP) erscheinen soll. Verkaufsstart ist Oktober 2016. Wie vermutet, nutzt der Hersteller nun vor allem die IFA in Berlin, um auf das Produkt aufmerksam zu machen. Es bleibt aber abzuwarten, ob Kunden auf einen analogen 7.1 Audioausgang oder einen USB-Anschluss freiwillig verzichten. Auch der hochwertige D/A-Wandler fehlt.

Highlight-Features des direkten Vorgängers bleiben erhalten

Der Player unterstützt DVDs, Blu-rays und 4K Blu-rays mit und ohne HDR (High Dynamic Range), sowie den erweiterten Farbraum BT.2020. Auch das 4K Direct Chroma Upscaling ist wieder mit dabei, womit ein reguläres 4:2:0-Signal in ein 4:4:4-Signal umgewandelt werden kann. Das WLAN-Modul ist auch wieder integriert, sodass kabellose Übertragungen z.B. von Video on Demand Services möglich sind. Das Twin HDMI Konzept gewährleistet High Resolution Sound ohne Signalrauschen. Unter Strich hat sich das Gerät die „Ultra HD Premium Zertifizierung“ verdient.

Vom Design her ähnelt das Gerät stark seinem Vorgänger. Im Lieferumfang des ab Oktober erhältlichen Geräts befinden sich der Player selbst, sowie eine Fernbedienung. Ein 18 Gbps HDMI-Kabel sucht man vergeblich – beim Vorgänger war es noch mit dabei. Eine Day One Edition mit Bonusfilm scheint es auch nicht zu geben.

[Pressemitteilung]