In Deutschland wird bereits kräftig getestet wenn es um 4K-TV-Sendungen geht. Auch Eutelsat und Kabel Deutschland sind mit von der Partie, wie Golem berichtet. Wie es heißt, sollen die Content-Anbieter kurz davor stehen, erste Inhalte in 4K-Auflösung zu zeigen. Deshalb ruft der Satellitenbetreiber Eutelsat nun dazu auf, Set-Top-Boxen einzuführen. So Markus Fritz, Director Commercial Development und Marketing bei Eutelsat.

Tipp: Das 4K Kabel von Ultra HDTV ist da!

Anga, Vodafone und Kabel Deutschland fleißig am Testen

In einer neuen Umfrage hat sich ergeben, dass 27 Prozent der bei Eutelsat vertretenen Pay-Plattformen 4K-Sendungen in der Pipeline haben. Zuschauer seien zudem dazu bereit, mehr für diesen Content zu zahlen. Deutschland gehöre generell zu den am schnellsten wachsenden Märkten. Laut Joachim Knör, Vice President Commercial Development, bei Astra Deutschland, werden erste Set-Top-Boxen noch 2015 auf den Markt kommen.

Alleine in Deutschland wurden 2014 mehr als 200.000 UHD-Fernseher verkauft. Für 2015 rechne man mit einer Zahl im Bereich von 750.000 Stück. „Die Preise werden noch stark fallen“, so Knör. Sean McCarthy, Fellow des Set-Top-Box-Herstellers Arris Group, erklärte in einem Interview, dass in naher Zukunft jeder größere TV 4K-fähig sei.

[golem]