Erst kürzlich berichteten wir darüber, dass der 4K-Standard möglicherweise schneller übersprungen werden könnte, als es einige für möglich halten. Nun sind neue Prognosen von Branchenexperten aufgetaucht, die bereits im Jahr 2019 eine Million verkaufter 8K TVs erwarten. SES hatte passend dazu erklärt, dass man für 2018 die Etablierung von 8K-Inhalten erwarte.

2014 wurden 9.3 Millionen 4K TVs verkauft

Es ist zugegebenermaßen ein wenig komisch, dass wir inmitten der Etablierung von 4K bereits über die Verkaufszahlen möglicher 8K TVs sprechen. Schlussendlich ist es allerdings dem sich schnell anpassenden Markt geschuldet, sowie den Content-Lieferanten, die bereits mehrheitlich erklärten, ein Umstieg auf einen neuen Standard als Full HD bis 2018 wäre nicht effizient.

Berichten des Unternehmens IHS zufolge erwarte man bereits 2019 eine Million verkaufte 8K TVs. Die Prognosen fokussieren sich dabei vor allem auf die 65-Zoll-Geräte, die wohl auch 2019 noch am häufigsten hergestellt werden sollen. Gut 80 Prozent der Warensendungen sollen aus diesen Modellen bestehen.

„Unterschiedliche Größenpräferenzen könnten Kunden vor dem Kauf hemmen, denn die 8K-Auflösung erfordert eine gewisse Bildschirmdiagonale, ansonsten wird die brillante Qualität unsichtbar“, erklärt Paul Gray von IHS.

Um die Produktion von 8K-Geräten anzukurbeln sollen in China in den kommenden drei Jahren neue LCD-Herstellungsstätten errichtet werden. „Wir können uns sicher sein, dass eine Kombination aus gesteigerter Produktion von lokalen Partnern und dem von Kunden gezeigten Interesse an neuen Technologien, China zu einem Motor für die Produktion von 8K-Geräten machen wird“, so Gray.

[pressetext]