Noch befindet sich die brandneue advanceTV Box des Kabelnetz-Anbieters Tele Columbus sozusagen im Dornröschen-Schlaf. In ihren technischen Eingeweiden schlummert Hardware, die quasi auf Knopfdruck bereit ist, 4K-Inhalte wiederzugeben. Bleibt zu hoffen, dass bald „Content“ in ultrahoher Auflösung zur Verfügung steht.

Die eigens entwickelte TV Box fungiert als zentrale Schaltstelle des Systems und wird Kunden von Tele Columbus und primacom bei Buchung eines digitalen TV-Pakets zur Verfügung gestellt. Sie wird in einer Ausführung ohne Festplatte für 4,99 Euro monatlich sowie auf Wunsch in einer Version mit einer 1 TB großen Festplatte angeboten. Dieses Speichermedium ist für die Aufnahmefunktion sowie das zeitversetzte Fernsehen mit Pause und Rücksprung erforderlich.

Vier eingebaute Tuner machen die Bahn frei

Das elegante Kästchen verfügt über vier eingebaute Tuner, mit denen sich die Multiscreen-Wiedergabe auf mobilen Endgeräten und Aufnahmen parallel managen lassen. Mit advanceTV schlägt die Tele Columbus Gruppe nach eigenen Angaben ein neues Kapitel des kabelbasierten Home-Entertainments auf. Auf einer einheitlichen Benutzeroberfläche sind Live-TV, maxdome und eine umfangreiche Videothek mit Blockbustern zum Einzelabruf vereint.

Ein elektronischer Programmführer (EPG) informiert ausführlich, detailreich und intelligent über Sendungsinhalte. Nicht nur das gerade eingeschaltete Programm betreffend, sondern über alle Sender hinweg. Die integrierte Suchfunktion liefert übergreifend Fundstellen aus sämtlichen Inhalten, angefangen von den Fernsehprogrammen, über maxdome Inhalte bis hin zur advanceTV Videothek für Blockbuster im Einzelabruf.

Streaming im eigenen Netzwerk möglich

Filme der advanceTV Videothek werden im Einzelabruf (T-VoD) gegen eine Einzelgebühr für 48 Stunden gemietet. Inhalte, die über advanceTV erworben wurden, stehen mit der advanceTV App sogar außerhalb der eigenen vier Wände über jede Internetverbindung wie zum Beispiel öffentliche Hotspots oder Mobilfunk auf mobilen Endgeräten bereit.

Im eigenen Heimnetz können neben dem Bild auf dem großen Fernseher noch zwei weitere Inhalte auf mobile Endgeräte wie Tablet oder Smartphone gestreamt werden. Weiterhin steht die Nutzung des advanceTV Smart App Portals allen Nutzern der advanceTV Box offen. Hier werden populäre Apps wie Vimeo, Flickr, DailyMotion, Google Maps, Wikipedia, wetter.com, Deezer, TuneIn oder die Deutsche Welle ganz einfach auf jedem Fernseher nutzbar.

Ronny Verhelst: „Wir setzen erneut Bestmarke“

„advanceTV unterstreicht unseren Anspruch, mit innovativen Produkten neue Trends zu setzen. Nachdem Tele Columbus 2015 als erster Kabelnetzbetreiber mit 400 Mbit/s eine neues Top-Tempo für private Internetanschlüsse vorgelegt hat, setzen wir jetzt mit unserer TV- und Videoplattform advanceTV erneut eine Bestmarke im Markt“, erklärt Ronny Verhelst, Vorstandsvorsitzender der Tele Columbus AG.

advanceTV steht ab sofort für TV-Haushalte in den bisherigen Versorgungsregionen von Tele Columbus und primacom zur Verfügung. In Kürze wird die Verfügbarkeit des innovativen Plattformangebots auch auf die Haushalte der Kabel Medien Service München sowie weitere cablesurf Versorgungsgebiete ausgeweitet.

 

[Presse-Mitteilung]