Seit über zwei Jahren gibt es immer wieder Gerüchte darüber, dass Apple einen eigenen Fernseher auf den Markt bringen könnte, nach ersten Spekulationen über ein Full-HD-Modell sind nun 4K-Fernseher die bevorzugte Grundlage für die Gerüchte. Besonders der milliardenschwere Investor Carl Icahn, der auch massiv bei Apple investiert hat, würde es gerne sehen, dass Apple sich im 4K-Segment breit macht.

Apple 4K: Icahn sieht viel Potential

Das hat Icahn mit einem offenen Brief an Apple noch einmal unterstrichen, und zwar glaubt der berühmte Investor daran, dass Apple im 4K-Segment nicht nur sehr erfolgreich sein, sondern den Markt sogar dominieren kann. Zumindest im High-End-Segment sieht Icahn dafür sehr gute Chancen, sodass der Investor damit rechnet, dass Apple im Fiskaljahr 2016 mit eine 4K-Fernseher aufwarten wird.

In ebenjenem Fiskaljahr gibt Icahn an, dass Apple 12 Millionen 55 und 65 Zoll große 4K-Fernseher verkaufen kann, während die Apple 4K-TVs im Jahr 2017 sogar auf 25 Millionen verkaufte Exemplare kommen sollen. Das wäre zumindest verwunderlich, immerhin sollen laut einer Prognose von „Dataxis“ zwischen 2014 und 2017 kumuliert nur 35 Millionen 4K-TVs verkauft werden. Sollte Icahn mit seiner Prognose also recht haben, würde Apple den 4K-Markt tatsächlich dominieren.

Apple TV 4 als Vorbote des Apple 4K-TV?

Dass Icahn natürlich Interesse daran hat, dass Apple mehr und mehr Märkte erfolgreich für sich erschließt, ist logisch, immerhin verdient der Investor mit seinem Aktienanteil daran, wenn Apple einen hohen Aktienkurs aufweist. Ob Apple sich aber von Icahn beeinflussen lässt, steht auf einem anderen Blatt Papier geschrieben – generell sollte Apple aber bereits die Option ins Auge gefasst haben, einen eigenen Ultra-HD-Fernseher auf den Markt zu bringen.

Ein Vorbote des Fernsehers könnte die Vorstellung von Apple TV 4 am 16. Oktober 2014 sein, denn wenn die neue Set-Top-Box vorgestellt werden sollte, dann voraussichtlich mit 4K- oder 5K-Support. Somit könnte Apple bereits für die passenden Streaming-Inhalte im 4K-Segment sorgen, bevor dann ab 2016 auch ein Ultra-HD-TV des kalifornischen Unternehmens auf dem Markt verfügbar sein soll.

[via forbes.com]