Seit gut drei Jahren wird immer wieder spekuliert, wann Apple seinen HD-Fernseher auf den Markt bringen könnte, federführend bei dieser Diskussion ist oftmals der bekannte Marktanalyst Gene Munster. Dieser hatte 2011 als erster Analyst aufgeworfen, dass Apple einen eigenen Fernseher planen würde, der Release wurde für das Weihnachtsgeschäft 2012 prognostiziert – eingetreten ist der Verkaufsstart aber nicht.

Apple HDTV: Verkaufsstart im Jahr 2016

Dieser Umstand hat Gene Munster aber nicht davon abgehalten, weiterhin Prognosen über den Verkaufsstart des Apple HD-Fernsehers abzugeben. Nun gibt es eine neue Prognose, dieses Mal scheint der Analyst ein wenig vorsichtiger mit seiner Vorhersage zu sein. Denn anstelle eines Verkaufsstarts im kommenden Jahr geht Munster nun davon aus, dass Apple seinen ersten eigenen Fernseher erst im Jahr 2016 auf den Markt bringen wird – aller Voraussicht nach ist der Release für Ende des übernächsten Jahres eingeplant.

Damit wären wir gut zwei Jahre von einem Erscheinen des Apple HDTV entfernt, sodass das kalifornische Unternehmen noch viel Zeit hätte, an seinem Modell zu arbeiten. Hinzu kommt, dass zwei Jahre ausreichend sein dürften, damit Apple die Rechteinhaber im TV-Bereich auf seine Seite ziehen kann, da sich diese bisher querstellen sollen, was ein passendes TV-Angebot von Apple anbelangt. Mit fortschreitender Bedeutung des TV-Streamings könnte Apple womöglich dafür sorgen, dass mehr Rechte für eigene Inhalte gebündelt werden, womit das TV-Angebot Apples schlagartig an Qualität und Attraktivität gewinnen würde.

4K-Bildschirm als notwendige Eigenschaft

Auf jeden Fall lässt sich festhalten, dass es im Jahr 2015 und insbesondere im Jahr 2016 für Apple quasi notwendig wäre, einen 4K-Fernseher auf den Markt zu bringen. Immerhin wächst der Markt weiter und weiter und wenn Apple nicht nur für ein Jahr auf dem aktuellen Stand sein möchte, dann wäre ein Fernseher mit einer Auflösung unter 4K definitiv eine schlechte Entscheidung. Viel eher als ein 1080p-Modell könnte Apple sogar einen 5K-Fernseher planen, der zum entsprechenden iMac-Modell passen würde.

[via 9to5mac.com]