Wer heutzutage eine Smartphone-Kamera in den Händen hält, kann damit mehr anfangen und professionellere Videos drehen, als noch vor wenigen Jahren. Das haben nun auch noch einmal die neuesten Aufnahmen von San Francisco durch ein Motorola Moto X der 2ten Generation unter Beweis gestellt. Dabei haben sich die Macher des 4K-Videos etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Smartphone-Kameras werden immer besser

Schon seit Jahren ist die Zahl der Megapixel einer Smartphone-Kamera im zweistelligen Bereich angekommen, manch ein Hersteller setzt sogar bereits auf 20 Megapixel und mehr, wobei aber auch an der Schnelligkeit, der allgemeinen Bildqualität und anderen Bereichen gearbeitet wird. Denn mehr Pixel sind nicht immer auch mit einem besseren Bild gleichzusetzen. Ein ganz neuer Trend sind die 4K-Videos.

Da Hersteller Motorola sein aktuelles Flaggschiff, das Moto X der zweiten Generation, mit einem solchen Feature ausgestattet hat, dachte sich ein Drohnen-Pilot, dass er San Francisco einmal ganz besonders in Schale setzt. Glenn McKenna, so der Name des Pilots aus der Bay Arena von San Francisco, hat zusammen mit Motorola und seiner Drohnen einen interessanten Film aus der Vogelperspektive gedreht. Durch das geringe Gewicht des Smartphones konnte die Drohne sogar fünf Minuten länger in der Luft bleiben, als mit herkömmlichen Kameras.

Hier geht’s zum Video