In diesem Jahr sind wieder drei neue Modelle des Apple iPhones geplant, zwei davon sollen mit einem OLED-Display aufwarten: das Apple iPhone X Plus und das Apple iPhone Xs. Hierfür sind als OLED-Zulieferer Samsung Display und LG Display eingeplant.

Apple iPhone: Dritter OLED-Zulieferer im Gespräch

Beim Apple iPhone X war nur Samsung als Zulieferer für OLED-Displays am Start, für die neuen Modelle wird auch LG Display eine kleinere Anzahl an Panels ausliefern. Ab 2020 könnte Apple sogar noch einen dritten Zulieferer für seine iPhones an Bord holen.

Hierbei handelt es sich um das chinesische Unternehmen BOE Technology, das laut Wall Street Journal versucht, Apple von einem OLED-Deal zu überzeugen. Ob dieses Interesse auch auf Seiten Apples besteht, ist bisher nicht überliefert.

Auch Sharp könnte noch als Zulieferer einsteigen

Allerdings könnte es sich für Apple lohnen, sich bei den OLED-Zulieferern breit aufzustellen. Schon in Bezug auf andere Bauteile hat sich Apple auf mehrere Zulieferer fokussiert, unter anderem bei den LTE-Modems, sodass ein solches Vorgehen nicht überraschend wäre.

Für Apple könnte in Zukunft sogar noch eine weitere Option für OLED-Displays für Smartphones bestehen: Sharp. Auch Sharp soll in den Vergangenheit bereits als OLED-Zulieferer für Apple im Gespräch gewesen sein, wurde bisher aber nicht als solcher ausgesucht.

[Quelle: The Motley Fool]