Im 4K-Bereich gibt es mehr und mehr interessante Kameras zu finden, unter anderem auch mit Spezialisierung, etwa in Bezug auf Unterwasseraufnahmen. Mit der Hydrus VR ist nun eine solche Unterwasserkamera vorgestellt worden, die eine 8K-Auflösung zu bieten hat.

Hydrus VR: Unterwasseraufnahmen in 8K

Entwickelt wurde das System von Marine Imaging Technology, insgesamt sind zehn Kameras innerhalb des Systems verbaut. Neben einer 8K-Kamera gibt es auch eine standardmäßige 4K-Kamera sowie eine 4K-Kamera, die auch stereoskopisch aufnimmt. Im Folgenden ist ein Video als Beispiel des Systems zu sehen:

Mit einem Gewicht von rund 34 Kilogramm ist das System entsprechend schwer, ist aber auch in der Lage, bis zu 300 Metern Wassertiefe als Option zu bieten. Die verwendeten Sensoren im Kamerasystem stammen von Sony, zum Einsatz kommen Sony UMC-S3CA mit SLR-Magic-Linsen.

Kamera ist an professionelle Filmer gerichtet

Generell ist das System an professionelle Filmer gerichtet, die mit der Kamera entsprechend hochwertige Aufnahmen vornehmen wollen. Bei Aufnahmen in 8K-Auflösung sind bis zu 30 Bilder pro Sekunde möglich, bei 4K-Aufnahmen sind es bis zu 120 Bilder pro Sekunde.

Die Entwickler selber hoffen darauf, Unterwasseraufnahmen noch besser möglich zu machen und zumindest Interessierten einen Blick auf das Meer zu bieten, der sonst nicht möglich ist. Bei 8K-Aufnahmen in bis zu 300 Metern Wassertiefe ist hiermit auf jeden Fall zu rechnen.

[Quelle: VentureBeat]