Bekanntlich wird Apple TV 4K ab dem 15. September 2017 erhältlich sein, endlich auch mit Unterstützung von 4K- und HDR-Inhalten. Im Zuge der Ankündigung hat Apple auch mitgeteilt, dass ab sofort viele Filme über iTunes auch in 4K-Auflösung gekauft werden können – zum gleichen Preis wie zuvor 1080p-Filme.

Apple TV 4K: Viele Hollywood-Studios bieten 4K-Filme

Hierbei konnte sich Apple sogar in den Verhandlungen mit den Hollywood-Studios durchsetzen, da diese den Preis für 4K-Filme erhöhen wollten. Im Zuge der iPhone X Keynote hat Apple aufgezeigt, dass 20th Century Fox, Warner Bros., Sony Pictures, Universal Pictures, Lionsgate und Paramount als Partner gewonnen werden konnten.

Damit bleibt von den großen Hollywood-Studios nur eine einzige Ausnahme: Disney. Die Gründe für die Abwesenheit von Disney sind nicht bekannt, zumal Disney auch über andere Stores einen Verkauf seiner Filme in 4K-Auflösung zulässt. Allerdings zu einem höheren Preis, nämlich für 25 US-Dollar pro Film.

Disney als einzige Ausnahme der großen Studios

Somit könnte es durchaus sein, dass Disney und Apple keine Einigkeit bezüglich eines Preises erzielen konnten. Auf der anderen Seite ist bekannt, dass Disney ein eigenes Streaming-Portal planen soll, über das die Disney-Filme exklusiv angeboten werden könnten.

Ob dies eine Rolle bei den Verhandlungen gespielt haben könnte, lässt sich nicht sagen. Zumindest lässt sich ausschließen, dass Apple und Disney doch noch einen Vertrag über den Vertrieb von 4K-Filmen schließen können. Wie wahrscheinlich eine künftige Einigung ist, bleibt aber offen.

[Quelle: Macrumors]