Das übliche Prozedere verläuft so: Seriöser HiFi-Fabrikant bringt neuen Verstärker auf den Markt, der den alten (Verstärker, nicht Fabrikanten) ablösen soll. Kunde kratzt sich am Kopf und fragt sich, warum er sein lieb gewonnenes Gerät austauschen soll?

Farbrikant und Marketing-Abteilung jubilieren im Chor: „Weil es nicht nur neuer, sondern auch viiiiel besser ist“. Das und das habe man eingebaut, dieses und jenes verbessert – kostete natürlich alles eine Menge Kohle, aber obwohl der Herr Fabrikant bereits am Hungertuch nagt, verlangt er nur, was unbedingt nötig ist.

Nix abgespeckt und billiger

3000 Euro günstiger: Der AVM OVATION A 6.2

Hut ab vor dem Fabrikanten, Sparschwein geschlachtet und ab zum Dealer. Riesen-Überraschung: der neue OVATION Vollverstärker A 6.2 von AVM kostet „nur noch“ 5999 statt vormals 8999 Euro. Wir haben sämtliche Kosten und Mühen gescheut und nachgerechnet – das sind 3000 Euro weniger!

Aber nix wurde abgespeckt, im Gegenteil: Der edel geschmiedete Bolide aus der nagelneuen „Master Edition“ wiegt immer noch 22 Kilo, wurde klanglich weiter verfeinert und mit einem grundlegend überarbeitetem Netzteiltrafo sowie verbesserter interner Stromversorgung gepimpt.

Noch ein Tipp

Die Phono-Vorstufe AVM P30

Augenscheinlichster Unterschied: Die neuen AVM Lautsprecherklemmen aus der aktuellen OVATION 3 Serie sorgen für festen Kontakt und bestmögliche Übertragung. Zum Lieferumfang gehört wie gewohnt die aus dem Vollen gefräste RC 3 Aluminium-Fernbedienung und das massive OVATION Flightcase. Den A 6.2 ME gibt es in Silber oder Schwarz ab sofort beim Fachhändler oder im AVM Online Shop.

Scharf auf einen weiteren Geheimtipp? AVM bietet für kurze Zeit die kompakte P30 Phono-Vorstufe zum Sonderpreis von 399 Euro (statt 699 Euro) an – die perfekte Ergänzung für den A 6.2 ME! Erhältlich nur solange der Vorrat reicht.