LG lässt sich das Geschäft mit ActionCams nicht entgehen und steigt noch dieses Jahr mit seiner ersten Action-Kamera mit Ultra HD ein. Die CAM LTE kann dank der integrierten LTE-Konnektivität Videos in einer Auflösung von 4K mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Dafür verfügt die CAM LTE über einen Sensor mit 12.3 Megapixeln. Full HD wird mit 60 fps und HD mit 120 fps aufgezeichnet, sodass auch Aufnahmen in Zeitlupe möglich sind. Mit ihren Maßen von 35 x 35 x 77,9 Millimetern ist die 4K Kamera kompakt und mit einem Gewicht von 95 Gramm gut am Helm oder im Schulterbereich zu tragen. Sie ist optimal vor Sand und Staub geschützt, weshalb sie das IP67-Zertifikat trägt. Das jetzige Modell ist bis zu einem Meter Tiefe wasserdicht. Im dritten Quartal dieses Jahres möchte LG noch ein komplett wasserdichtes Modell mit 4K herausbringen.

Bei der CAM LTE ist Live-Streaming über LTE möglich

Aufgrund der LTE-Konnektivität, mit der UHD Videos mit bis zu 30 fps aufgezeichnet werden, eignet sich die CAM LTE von LG ideal für Live-Streaming. Über die LTE-Verbindung kann man problemlos direkt Videos streamen, wie z.B. auf YouTube. Neben dem eingebauten LTE-Mobilfunkmodul weist die 4K ActionCam eine gute Konnektivität mit WLAN-n und Bluetooth 4.1 auf. Die Kamera ist mit einem Speicher von 4 GB ausgestattet, der vollständig für das Betriebssystem benötigt wird. Die Bild- und Videodateien werden auf einer microSD-Karte mit bis zu 2 TB gespeichert. Marktführer im Bereich der ActionCams ist eindeutig GoPro mit den Hero-Kameras. 2011 wurden weltweit 1.45 Millionen Action-Kameras verkauft, wobei es 2016 bereits 5.15 Millionen sein werden. LG bringt seine erste 4K ActionCam im Juni in Südkorea in den Handel und im Herbst 2016 soll sie auch in Europa erhältlich sein. Ihr Preis ist bislang unbekannt.

[4kFilme]