Der Hersteller Toshiba hat auf der CES 2013 in Las Vegas den Reigen der Ultra HD TV Präsentationen eröffnet. Der japanische Konzern stellte nämlich seine L9300 Serie der Ultra HD Geräte vor. Die nächsten Produzenten werden ihre 4K-Fernseher in den kommenden Tagen im Zockerparadies ankündigen und vorstellen.

Den Informationen aus Las Vegas zufolge will Toshiba seine Ultra HD TVs in drei verschiedenen Größen anbieten: 58, 65 und 84 Zoll. Bei den drei Geräten der Toshiba L9300 Serie soll der Quad und Dual Core Prozessor CEVO 4K von Toshiba dafür sorgen, dass der entsprechende Content hochskaliert wird. Zu den Preisen der Ultra HD Fernseher der L930000 Serie hat sich der Hersteller auf der CES 2013 zunächst nicht geäußert. Diese werden aber sicherlich spätestens im Sommer dieses Jahres bekannt, wenn die Geräte auf den Markt kommen sollen. Anzunehmen ist, dass für den 84 Zoll Fernseher der L9300 Serie sicherlich zunächst der Gegenwert eines Kleinwagens hingeblättert werden darf angesichts der aktuellen Marktpreise.

Toshiba stellte bei der Präsentation selbst seine Vorzüge gegenüber der Konkurrenz in den Raum, die dabei helfen sollen, dass die potenziellen Käufer der 4K-Fernseher auf Toshiba zurückgreifen. Scott Ramirez vom Produktmarketing und der Entwicklung erklärte, dass der japanische Konzern vor allem die Erfahrung in Sachen den Prozessen bei der Bildbearbeitung in die Waagschale werfen könnte:

“We’re taking a 1080p image, restoring it up to an Ultra HD level as well as upscaling it all the same time using our proprietary CEVO 4K Quad+Dual Core Processor — a quad core processor with two extra cores.”

[via]

Bild [via]