Hightech-Unternehmen Hisense hat auf der CES 2015 in Las Vegas viele neue Innovationen vorgestellt und das insbesondere im Bereich TV-Geräte. Mit dabei waren Fernseher, welche die von Hisense entwickelte UHD-Displaytechnologie ULED 2.0 (Ultra-LED) für besonders scharfe Farben und flüssige Bilder verwenden. Zudem setzt der Hersteller auf flexibel austauschbare Hardwarekomponenten.

ULED-TVs mit Quantum Dot Technology

Fast jeder Hersteller arbeitet derzeit mit der sogenannten Quantum Dot Technology, wobei sie je nach Unternehmen anders genannten wird – SUHD, Triluminos oder eben ULED. Die Geräte decken den NTSC-Farbraum zu 100 Prozent ab und setzen zudem auf Local Dimming für extrem kontrastreiche und farbenprächtige 4K UHD Bilder bei einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel.

Bei den ULED 2.0 Modellen handelt es sich um weiterentwickelte Geräte, die noch dazu auf SMR 1440 (Smooth Motion Rate) setzen und so zusätzlich zu den bekannten Vorzügen eine besonders flüssige Bildwiedergabe bei minimaler Bewegungsunschärfe liefern. Mit dabei war auch ein Curved TV, der sich durch eine sehr hohe Helligkeit von 1.200 cd/m² und ein besonders kontrastreiches Bild auszeichnete.

Ganz zum Abschluss präsentierte Hisense mit dem XT810 zudem noch einen Fernseher, der upgradefähig ist und somit austauschbare Hardwarekomponenten bietet. Somit muss kein neuer Fernseher gekauft werden, wenn nur ein Teil des Geräts verbessert werden soll.

[Pressemitteilung]