Im Dezember des letzten Jahres wurde bekannt, dass das Online-Videoportal Vimeo den Download von 4K-Videos erlaubt. Das Streaming war zu diesem Zeitpunkt aufgrund fehlender Kapazitäten noch nicht freigeschaltet worden. Dies hat sich nun geändert, denn ab sofort ist auch das Streamen von 4K Ultra HD Content möglich. Damit zieht man mit Konkurrenten, wie YouTube gleich.

Vimeo schaltet 4K-Streaming ohne Info online

Wirklich kommentiert hat der Anbieter Vimeo den Sachverhalt nicht, denn entdeckt wurde das 4K-Streaming erst von Filmemacher Philip Bloom und seinem Freund James Miller, die eben dies beim Upload von eigenen Videos feststellten. Dabei haben sie gesehen, dass nun auch das 4K-Streaming direkt von Vimeo aus möglich ist. Nach ein paar Tests haben sie es dann öffentlich bekannt gegeben.

Natürlich gibt es immer noch etwas zu machen, denn wie Bloom erklärte, funktioniert das Streamen von Ultra-HD-Videos nur, wenn ein paar Einstellungen gemacht werden und das Video frisch hochgeladen wurde. Bereits geuploadete Videos laufen weiterhin nur in Full HD und nicht in Ultra HD – selbst, wenn die Videos dementsprechend bereits aufgelöst waren und zum Download bereit stehen.

Vimeo erklärte, dass das 4K-Streaming in Stufen weiter freigeschaltet wird. Wann genau die volle Unterstützung vorhanden ist, ist unklar.

[HDTVTest]