Es gibt viele Wege, um einen TV ein weites und feines Farbspektrum zu verpassen, doch Hersteller Philips ist bei seinem neuesten 4K Ultra HD TV einen eher unkonventionellen Weg gegangen. Der Philips Smart Laser Backlight UHD TV erzeugt sein Bild mit einem roten Laser, was starke, tiefe und satte Farben über das gesamte Spektrum ermöglicht – vor allem aber Rot. Vergleichbar ist das Bild in etwa mit Samsungs SUHD-Technologie oder OLED-Fernsehern.

Farbspektrum und -tiefe deutlich besser als bei LED-TV

Die eher unkonventionelle Herangehensweise von Philips schafft es, durch den roten Laser, der im Backlight UHD TV zusammen mit einer cyanfarbigen und einer weißen LED zum Einsatz kommt, eine viel bessere Farbtiefe zu erzeugen, als es bei einem normalen LED-Fernseher der Fall wäre. Im Grunde sollen die Rottöne unübertroffen sein, während die blauen und grünen Passagen die eines normalen 4K-Fernsehers übertreffen.

Laut Toms Guide, der die Gelegenheit hatte, alle drei Geräte auf der CES 2015 in Las Vegas zu vergleichen (wenn auch nicht direkt nebeneinander) sei Philips Laser-Technik in etwa gleichauf mit SUHD und OLED, wobei Letzteres immer noch bessere Schwarztöne liefere und Samsungs SUHD bei Blau und Weiß ein wenig die Nase vorne hat.

Der Laser Backlight UHD TV wird im Mai in zwei Größen (58 und 60 Zoll) für 3.000 bzw. 3.500 US-Dollar an den Start gehen. Ob und wann das Gerät nach Deutschland kommt, ist noch unklar.

[Tomsguide]