Schon im letzten Jahr hatte Panasonic erstmals seinen DMP-UB900 4K Ultra HD Blu-ray Player der Öffentlichkeit während der IFA 2015 in Berlin vorgestellt – vermutlich auch deshalb, weil Samsung sein Gerät einen Tag vorher überraschend zeigte. In Gesprächen mit Mitarbeitern des Unternehmens konnten einige Magazine bereits Informationen bezüglich Lieferzeitraum und Preis in Erfahrung bringen.

Vorlaufmodell ging im November 2015 an den Start

Erstmals in den Verkauf ging der Ultra HD Blu-ray Player DMP-UB900 im November 2015 in Japan – damals aber mit einer begrenzten Stückzahl von gerade einmal 500 Modellen und als DMR-UBZ1. Preislich gingen sie für knapp 3.100 Euro über den Tisch, was nicht gerade ein Schnäppchen ist. In Europa wird der Player wohl im Frühjahr 2016 erscheinen und das zu einem Preis von unter 1.000 Euro. Natürlich ist der DMP-UB900 auch Ultra HD Premium lizenziert.

Die Front des europäischen Modells wurde ein wenig verändert und in der Mitte ist nun Platz für eine Digitalanzeige. Zu den Features macht Panasonic aber vorerst keine weiteren Angaben. Es bleibt also abzuwarten, ob der DMP-UB900 auch 4K-Inhalte aufnehmen kann. Eine Wiedergabe von 4K60p ist aber sicher. Auch der Farbraum BT.2020 wird unterstützt, genauso wie Netflix und YouTube in 4K.

[Pressemitteilung, 4K Filme]